gamescom-Vorschau: The Surge – Sci-Fi-RPG auf der Dark Souls Schiene

Wir haben bei einigen Spielen die Gelegenheit, euch eine Vorschau zu bieten. All unsere Previews findet ihr hier.
Benutzeravatar
thomary
Chefredaktion
Beiträge: 3959
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:49
Zocker-Vorliebe: PC und Konsole - Multi-Künstler
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 676 Mal
Kontaktdaten:

gamescom-Vorschau: The Surge – Sci-Fi-RPG auf der Dark Souls Schiene

Beitragvon thomary » Sa 20. Aug 2016, 09:52

Bild
Das deutsche Entwicklerstudio Deck 13 hat mit Lords of the Fallen bereits Erfahrung gesammelt, wenn es darum geht, Souls-artige Spiele zu entwickeln. Nun verfrachtet man das Gameplay-Konzept in ein anderes Setting: Nach einem Ereignis, das als „The Surge“ bezeichnet wird und auch dem Spiel seinen Namen gibt, findet sich der Protagonist in einer ohnehin schon von ökonomischen Problemen gebeutelten Welt wieder, in der nun auch noch alle Roboter, Drohnen und Menschen im Exoskelett verrrückt geworden sind. Ich habe mir die Demo präsentieren lassen und sie ausprobiert – Hier lest ihr meine Meinung.

Um es mal ganz kurz zu machen: Von The Surge hat sich bei mir der folgende Eindruck festgebrannt: Lords of the Fallen in anderem Setting. Sicherlich wurden inhaltliche Aspekte und Gameplayelemente angepasst und erweitert, aber das Grundgerüst ist dasselbe und von der grundsätzlichen Erwartungshaltung wisst ihr nun, was euch erwartet. Wer mit Souls – oder eben Deck 13s vorherigem Hardcore-RPG nichts anfangen kann, wird definitiv auch mit The Surge keine Freude haben.

Hinsichtlich des Protagonisten bedient sich The Surge einem momentan auch sehr beliebten Element: Da wir hier ein Setting in der Zukunft haben, stecken wir freilich in einem Exoskelett. Loot, den man findet, stellt dann entweder neue Waffen oder eben Ausrüstungsteile für dieses Skelett dar, die natürlich mit bestimmten Eigenschaften daherkommen und teilweise auch mit bestimmten Boni daherkommen bzw. mit Implantaten bearbeitet werden können. Funktioniert prinzipiell so wie in vergleichbaren RPGs, nur eben mit anderen Parametern: Aus einer Rune für mehr magische Angriffskraft wird in The Surge eben beispielsweise ein Plugin für die Anzeige der Gesundheitsleiste eurer Feinde – Ja, das ist inThe Surge keine Einstellung in den Optionen, sondern eine Erweiterung für euren Protagonisten. Für mich war das ganz ehrlich die einzige innovative Idee, die ich The Surge entlocken konnte.

Acht Halt, es gab noch etwas anderes: Welchen Loot ihr bekommt, könnt ihr selbst beeinflussen. Der Zufall dürfte hier nur eine untergeordnete Rolle spielen. Doch wenn ihr es beispielsweise auf den Helm einer anderen Spielfigur abgesehen habt, solltet ihr eure Angriffe auf den Kopfbereich konzentrieren, denn dann trennt ihr den Kopf ab und könnt das entsprechende Ausrüstungsstück an euch nehmen bzw. viel mehr die Blaupause dazu, um es später in eurer Missionsbasis zu craften. Cool, immerhin! Ich gehe davon aus, dass man dann selbst erkennen muss, ob man ein entsprechendes Ausrüstungsstück schon hat, oder nicht. Das finde ich wirklich nett – Neue Hose gefällig? Na los, hacken wir mal einem Gegner die Beine ab!

Sonst konnte ich ehrlich gesagt nicht sonderlich viel Spannendes an The Surge entdecken. Laut Entwicklern ist der Erforschungsaspekt sehr wichtig – in dunklen Ecken verbergen sich zusätzliche Feinde oder eben auch goldene Dreiecke, die allen möglichen Loot darstellen können. Das in der Demo vorhandene Level wirkt noch recht statisch und nicht allzu spannend, aber The Surge ist ja auch noch in einem frühen Status. So ganz grundsätzlich erwartet euch aber hinsichtlich der Gebiete und möglicher Erkundung gewohnte Souls- bzw. Lords of the Fallen-Kost.

Euren Charakter aufleveln könnt ihr mit gesammelten Teilen der Feinde – Sterbt ihr, verliert ihr die Punkte, die ihr noch nicht in der Missionsbasis ausgegeben habt, könnt sie jedoch (bis zum nächsten Tod) an der entsprechenden Stelle wieder einsammeln. Nach dem Tod und nach dem Besuch der Missionsbasis ist auch das logikamputierte Respawnen der Feinde wieder mit an Bord, welches für mich persönlich auch hier dem Setting seine Stimmigkeit und der Spielwelt ihren Reiz nimmt.

Ich hatte bei The Surge nicht den Eindruck, einen Titel gesehen zu haben, den ich unbedingt im Auge behalten muss. Ich bin dennoch auf die weitere Entwicklung gespannt – Ich finde das Setting interessant, doch durch das Gameplay und dessen Eigenheiten geht das gewonnene Interesse für mich ziemlich schnell flöten.

Im folgenden Video könnt ihr euch die spielbare Demo ansehen:

phpBB [video]
Bild
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

Tags:
Advertisement

Zurück zu „Vorschauen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast