Dungeon Travelers 2 (PS Vita) im Test - Otakus auf Dungeon-Erkundungs-Tour

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr euch ein bestimmtes Spiel kaufen wollt? Dann haben wir hier für euch Tests zu aktuellen Spielen.
Benutzeravatar
Meykota
Chefredaktion
Beiträge: 5289
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:51
Zocker-Vorliebe: Only on PlayStation!
Wohnort: London
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 1419 Mal
Kontaktdaten:

Dungeon Travelers 2 (PS Vita) im Test - Otakus auf Dungeon-Erkundungs-Tour

Beitragvon Meykota » So 11. Okt 2015, 16:07

In einer bislang friedlichen Welt beginnt sich die Dunkelheit auszubreiten und nur ihr als mächtiger Magier seid in der Lage, die Welt zu retten und erneut Frieden zu bringen. Doch werdet ihr es schaffen oder werdet ihr den leicht bekleideten Monstern zum Opfer fallen? Wir haben für euch einen Blick auf Dungeon Travelers 2: The Royal Library & The Monster Seal für die PlayStation Vita geworfen und verraten euch in unserer Review, warum das Spiel eigentlich nicht nur etwas für Männer ist, die aber auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen werden.

Bild


Es war einmal ein Held namens Fried

In Dungeon Travelers 2 schlüpft ihr in die Rolle von Fried, der der Klasse der Libra angehört. Libra sind Menschen, die in der Lage sind, böse Monster zu fangen und unter einem Siegel zu schützen. Ebenfalls können diese Menschen die versiegelten Monster nutzen, um Bücher zu schaffen, die wiederum verschiedene Fähigkeiten oder Statuswerte verleihen. Im Grunde ist dieser Punkt mit das Wichtigste, was ihr zum Spiel wissen müsst. Selbstverständlich könnten wir euch an dieser Stelle nun noch von den vielen halbnackten Mädchen und Monstern erzählen, aber das heben wir uns ein kleines bisschen für später auf, sonst geht ja die ganze Vorfreude verloren, oder?

Zur Story kann man sagen, dass das Ganze in einem Land platziert ist, in dem seit vielen Jahren Ruhe und Frieden herrscht, doch seit einiger Zeit werden wieder diverse Monster gesichtet. Wir werden also damit beauftragt, herauszufinden, was da genau vor sich geht und stoßen auf zwei ehemalige Freundinnen von Fried, die beide zur Wächterinnen ausgebildet wurden. Wir schließen uns also zusammen und entdecken schon sehr bald eine Anomalie bei den Monstern: Neben den normalen Monstern, die übrigens alle halbnackte Mädchen darstellen, die in obszönen Posen dargestellt werden, finden wir Mutationen, die definitiv nicht existieren dürften. Und genau hier greifen wir ein, denn unsere Aufgabe besteht nun darin, die Mutationen zu stoppen und wieder Frieden über das Land zu bringen. Begleitet werden wir dabei von attraktiven jungen Frauen mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Im Laufe des Spiels werden noch weitere Damen zu uns stoßen, ihr entscheidet, wen ihr auf eurem Feldzug mitnehmt.

Bild


Was müssen das für Dungeons sein, wo die großen Brüste spazieren gehen?

Dungeon Travelers 2 ist, wie es der Name schon vermuten lassen könnte, ein Dungeon Crawler. Das bedeutet, dass ihr euch von Dungeon zu Dungeon hangelt und dabei verschiedene Gegner besiegt. Im Gegensatz zu anderen Dungeon Crawlern wie beispielsweise New Tokyo Legacy wurde sich hier bei der Gestaltung der einzelnen Dungeons Mühe gegeben. Zwar erinnern einige vom Stil her aneinander, doch gibt es doch verschiedene Unterschiede.

Auch von den Monstern her unterscheiden sich die einzelnen Dungeons logischerweise. Im Wald werdet ihr auf einige andere Monster wie zum Beispiel Dryaden stoßen, während euch in den Minen verschiedene Wanderer begegnen werden. Übrigens gibt es nicht nur halbnackte junge Frauen als Gegner, sondern auch Obst, das zu Monstern verwandelt wurden. Da gibt es Bananen- und Apfelkrieger, angreifende Kirschen und viel mehr. Vom Figurendesign wurde sich ebenso viel Mühe gegeben, da es kaum Gegner gibt, die sich in irgendeiner Weise ähneln. Dafür bietet das Figurendesign, vor allem bei den Gegnern, ein ganz besonderes Design, das vor allem Männer ansprechen dürfte. Die meisten Gegner sind weiblich, knapp bekleidet und in einer sehr zweideutigen Pose dargestellt. Aber das sollte einen als Frau auch nicht sonderlich stören, es sei denn, man zählt sich direkt zum Lager der Feministinnen – diese werden aber vermutlich ohnehin kein Spiel spielen, das aus dem Land der aufgehenden Höschen kommt.

Wenn ihr euch also nicht von allerhand Damen ablenken lasst, so könnt ihr in den Dungeons auch verschiedene Kisten finden, die wiederum im besten Fall Waffen oder Ausrüstung für euch parat halten. Bei euren Erkundungen durch den Dungeon solltet ihr jedoch aufpassen, da sich hin und wieder auch ein paar Fallen finden lassen, die verschiedene Auswirkungen auf euch haben werden. Einige Fallen werden euch zudem an andere Stellen im Dungeon werfen, sodass ihr dann erst einmal schauen müsst, wo ihr nun seid – Dafür gibt es aber eine sehr übersichtliche Minimap, wie wir finden.

Bild


Ich zieh mir eine Braut heran

Wie gesagt, Dungeon Travelers 2 ist sehr frauenlastig und eigentlich das perfekte Spiel für eine Diskussion über die Wertschätzung der Frauen: Ihr selbst schlüpft in die Rolle von Fried, der die Kontrolle über verschiedene Kriegerinnen hat. Er selbst rührt natürlich keinen Finger, während die Damen ihre Schwerter erheben oder Zaubersprüche weben. Welche Aufgabe hat also Fried? Ganz klar, er versiegelt die Monster und sammelt diese ein. Aber gut, auf eine solche Diskussion wollen wir uns gar nicht einlassen. Wir haben uns mit der vorgegebenen Rollenverteilung relativ wohl gefühlt und waren vom Umfang überrascht.

Im Laufe des Spiels „sammelt“ man sozusagen weitere Kriegerinnen ein, die für einen kämpfen, sodass man sich problemlos einen kleinen Kampfharem zusammenstellen kann, den man dann wiederum mit in die Dungeons nimmt. Trainieren könnt ihr eure Damen ganz einfach, in dem ihr Gegner besiegt, erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Je öfter die Mädchen im Level steigen, stehen euch auch Skill Punkte zur Verfügung, mit denen ihr ihnen wiederum neue Fähigkeiten, Angriffe oder Zauber zuweisen könnt. Auch stärken könnt ihr die Angriffe, sodass beispielsweise ein Feuerball mehr Schaden anrichtet oder ein Heilzauber mehr Lebenspunkte generiert. Diese Vielfalt und die paar Entscheidungen, die man so innerhalb der Charakterentwicklung treffen kann, gefallen uns sehr gut.

Ansonsten lässt sich von unserer Sicht her herzlich wenig an Dungeon Travelers 2 bemängeln. Es könnte zu Problemen kommen, wenn man der englischen Sprache nicht sonderlich mächtig ist, da zum Teil Begriffe aus der Kriegsführung vorkommen. Wir selbst würden die verwendete Sprache jedoch im Bereich eines Jugendromans ansiedeln, es ist nicht sonderlich schwierig, wenn man sich ein wenig mit der Sprache auseinandergesetzt hat. Etwas nervig ist die Verwaltung der Items: Wenn man sich ein Item anschaut, gibt es nur zwei Möglichkeiten der Verwendung. Entweder ihr wendet das Item an oder ihr schmeißt es weg. Ein „Zurücklegen“ oder „Zurück“ gibt es an der Stelle nur mit dem Kreis-Knopf der PlayStation Vita.

Im Übrigen hält der Akku der Vita relativ gut durch für Dungeon Travelers 2. Immerhin könnt ihr um die vier Stunden spielen, bevor die Vita den Geist aufgibt (gesetzt dem Fall, ihr seid nicht ans Stromnetz angeschlossen). Der Bildschirm wird zudem nur bedingt heiß, andere Features der PlayStation Vita wie das Touchpad oder der Touchscreen werden hingegen nicht genutzt.

Bild


Fazit: Nur mit den richtigen Mädchen reisen

Eins sollte klar sein: Man sollte Dungeon Crawler und halbnackte Mädchen mögen, wenn man Dungeon Travelers 2 spielen möchte. Wir können jedoch sagen, dass wir rundum zufrieden mit dem Spiel sind. Der Schwierigkeitsgrad ist angemessen, die Dungeons sind sehr schön gestaltet und das Design der einzelnen Charaktere und Gegner ist hervorragend. Man kann in Dungeon Travelers 2 sehr viele Stunden verbringen, ob man nun grindet und seine Damen trainiert oder nach irgendwelchen Objekten farmt. Begeistert waren wir zudem von der Möglichkeit der Charakterentwicklung, die einem doch recht große Freiheiten gibt, seine Damen so zu entwickeln wie man das gerne hätte.

An sich gibt es auch nicht so viel an Dungeon Travelers 2 auszusetzen: Sogar der Akku der PlayStation Vita hält (ohne Strom) gute vier Stunden, was schon fast als herausragender Punkt betrachtet werden muss. Die englische Sprache könnte einige Spieler abschrecken, wir finden jedoch, dass die verwendete Sprache recht einfach zu verstehen ist. Ärgerlich ist lediglich das Menü der Items, da man so mal schnell ein wichtiges Item wegwirft, obwohl man eigentlich nur zurück wollte. Wir könnten Dungeon Travelers 2: The Royal Library & The Monster Seal jedoch Fans von Dungeon Crawlern wärmstens empfehlen und können euch versichern, dass ihr viele Stunden im Spiel verbringen werdet.

Pro Contra
+ Es wird relativ einfaches Englisch verwendet - Texte auf Englisch
+ Das Gameplay ist interessant und spaßig - Story fast etwas belanglos
+ Witzige Dialoge und Szenen - Itemmenü etwas irreführend
+ Sehr schönes Figurendesign
+ Dungeons mit Charakter
+ Große Vielfalt in der Charakterentwicklung


Bild
Technik: 88
  • Grafik: 89
  • Sound: 88
  • Umfang: 90
  • Gameplay: 93
  • KI: 80

Spielspaß: 92
  • Story: Wir retten mal wieder die Welt vor der Dunkelheit, schlüpfen jedoch in die Rolle von Fried, der einen kleinen Kampfharem leitet.
  • Frustfaktor: In erster Linie ist Dungeon Travelers 2 ein RPG, das bedeutet, dass ihr auch die Zeit nutzen solltet, um zu trainieren. Trainiert ihr nicht und seid somit zu schwach, so ist der Frustfaktor relativ hoch.
  • Wiederspielwert: Wenn man Platin möchte, sollte man noch einmal eine Runde wagen, ansonsten wird man wohl schwer noch einmal ein neues Spiel beginnen. Auch wenn das Gameplay gut ist, hat die Story doch so gut wie keinen Wiedererkennungswert.
  • Design/Stil: Das Figurendesign ist hervorragend und passt gut zum Setting sowie zum Publikum. Auch das Design der einzelnen Dungeons weiß zu überzeugen.
  • Musik: Die Musik ist schön und passt zum Setting.

Information: Vielen Dank an NIS America für die Bereitstellung des Musters.


Direkt zur Flickr-Galerie
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads a book lives only one.

Tags:
Advertisement
Benutzeravatar
Amahagene
Casualnarr
Beiträge: 1406
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 13:08
Zocker-Vorliebe: Only on PlayStation!
Wohnort: Wörlitz
Hat sich bedankt: 1472 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: Dungeon Travelers 2 (PS Vita) im Test - Otakus auf Dungeon-Erkundungs-Tour

Beitragvon Amahagene » Mo 12. Okt 2015, 11:50

Land der aufgehenden Höschen :laugh:

Guter artikel. Werde mir dennoch keine VITA holen ^^"
Gesendet mit Dovah Kriid 3.0
Advertisement

Zurück zu „Testberichte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast