Der Verlierer des Jahres - PlayStation VR

Hier findet ihr die aktuellsten Nachrichten aus der Spielebranche
Benutzeravatar
thomary
Chefredaktion
Beiträge: 3959
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:49
Zocker-Vorliebe: PC und Konsole - Multi-Künstler
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 676 Mal
Kontaktdaten:

Der Verlierer des Jahres - PlayStation VR

Beitragvon thomary » Fr 2. Dez 2016, 12:08

2016 hätte das Jahr von Virtual Reality werden sollen, und trotz allen Hypes sahen es die Spieler, auf die es letztendlich ja angekommen wäre, wohl doch deutlich anders. Besonders gut ablesen kann man das am wohl hierzulande populärsten Beispiel, PlayStation VR: Anhand der Tatsache, dass sich die Kartons mit dem VR-Headset entgegen aller Erwartungen nicht nur im MediaMarkt stapeln, sondern das Gerät auch bei Amazon fast immer lieferbar ist, konnte man schon erahnen, dass die Verkaufszahlen hinter den Prognosen zurückbleiben. Und genauso ist es auch.

Aktuell hat das Marktforschungsunternehmen SuperData seine Prognosen für den Verkauf von VR-Headsets schon ein zweites Mal drastisch nach unten korrigiert. Kurzum: Zum Beginn des Jahres erwartete man, dass sich alleine PlayStation VR über 2,6 Millionen Mal bis zum Jahresende verkaufen wird. Neue Prognose: Nun rechnet man noch mit maximal 750.000 verkauften Einheiten bis 31. Dezember 2016. Wow!

Für den Flop von PlayStation VR macht SuperData jedoch auch Sonys PR verantwortlich:

[Sony] hat zudem betont, dass VR auf der PS4 Pro noch besser aussieht, als auf der Standard- oder Slim-PS4, wodurch die Nachricht, welche die Gamer erhalten haben, ist: Holt euch die Pro jetzt und PSVR später.


Selbiges hatten wir bereits in unserem kritischen Kommentar zum PlayStation Meeting am 9. September geschrieben:

Ich könnte diese Schimpftirade noch eine ganze Weile so weiterführen. Eine Sache ist mir noch wirklich wichtig: Warum das verlegene Schweigen rund um PlayStation VR? Sonys Kommunikation in den letzten Tagen macht den folgenden Eindruck: „Ja, ja, wir sind total stolz auf PS VR... Aber guckt mal!!!!!! PS4 Pro!!!!!einself“


Na dann... Was sagt ihr dazu?

Bild
Bild
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

Tags:
Advertisement
Benutzeravatar
Amahagene
Casualnarr
Beiträge: 1406
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 13:08
Zocker-Vorliebe: Only on PlayStation!
Wohnort: Wörlitz
Hat sich bedankt: 1472 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: Der Verlierer des Jahres - PlayStation VR

Beitragvon Amahagene » Fr 2. Dez 2016, 12:36

Geschieht ihnen irgendwie recht, das VR finde ich ja putzig, nur sollte man dann diese dämliche Fuchtelszeuerung abschaffen, wer hat den für sowas im Normalfall genug platz?
Gesendet mit Dovah Kriid 3.0
Advertisement
Benutzeravatar
Meykota
Chefredaktion
Beiträge: 5294
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:51
Zocker-Vorliebe: Multi-Konsolero
Wohnort: London
Hat sich bedankt: 674 Mal
Danksagung erhalten: 1419 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Verlierer des Jahres - PlayStation VR

Beitragvon Meykota » Fr 2. Dez 2016, 12:43

Zudem war es eigentlich abzusehen, wenn man sich einfach die Entwicklung der Videospiele angesehen hat:

Nintendo Wii war was Neues, was alle am Anfang ziemlich cool fanden.
PlayStation zog mit Move nach - was sogar für Sony-Verhältnisse sehr schnell zum Ladenhüter wurde.
Microsoft brachte Kinect auf den Markt - sprechen wir mal nicht drüber.

Schon damals haben Entwickler/Publisher/Gamer eingesehen, dass Gamer einfach zu einem faulen Pack gehören, die lieber auf ihrer Couch sitzen und nur zu sehen wollen, wie sich Nathan Drake einen abrackert. Die wollen sich nicht selbst bewegen - was auch logisch ist. Wir bewegen und so schon genug, da wollen wir auch einfach mal nur abspannen und den Controller in unserer Hand halten. Reicht schon, dass sich unsere Finger bewegen müssen.

Und dann kommen doch die Firmen auf den Gedanken, VR-Headsets zu bringen. Wie Ama schon sagte, wer hat den Platz dafür? Und zudem: Es soll sich realistisch anfühlen, also kaufen wir uns am besten noch eine Windmaschine, damit wir Rennsimulationen sinnvoll erleben können, kaufen uns ein großes Aquarium, um Wasserspiele spielen zu können. Erst dann wäre dieses Zeug wahrscheinlich so wie es sein sollte. Doch auch dann bleibt die große Preisfrage: Und welcher faule Spieler spielt das jetzt? (Vom Kaufen bei dem Beispiel mal ganz abgesehen ;))
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads a book lives only one.
Advertisement
Benutzeravatar
Sib
DanceStar des Königs
Beiträge: 2738
Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:39
Zocker-Vorliebe: Multi-Konsolero
Wohnort: Hyrule
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 517 Mal

Re: Der Verlierer des Jahres - PlayStation VR

Beitragvon Sib » Sa 3. Dez 2016, 20:44

Man hat schon die Chance verpasst, die Black Friday Woche zu nutzen, kein Angebot zu VR zu der Zeit. Dafür aber diverse Spiele und Konsolen im Angebot. BVR zu Beginn im Angebot hätte dann wohl doch noch den einen oder anderen Käufer gefunden... xD

Aber ist schon alles gesagt, dass gewisse Spiele für VR erst nicht erscheinen. Warum kein Selbstläufer von Fifa? Ach ja, kann man draußen auch ohne Technik spielen... xD
Bild
Advertisement

Zurück zu „Aktuelle News“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste