gamescom-Vorschau: Syberia 3 - Mit Kate Walker zu den Youkol

Wir haben bei einigen Spielen die Gelegenheit, euch eine Vorschau zu bieten. All unsere Previews findet ihr hier.
Benutzeravatar
Meykota
Chefredaktion
Beiträge: 5294
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:51
Zocker-Vorliebe: Multi-Konsolero
Wohnort: London
Hat sich bedankt: 674 Mal
Danksagung erhalten: 1419 Mal
Kontaktdaten:

gamescom-Vorschau: Syberia 3 - Mit Kate Walker zu den Youkol

Beitragvon Meykota » Fr 19. Aug 2016, 21:08

Es ist schon eine ganze Weile her, da erschien die Geschichte rund um eine junge Frau namens Kate Walker, die in Sibirien gelandet ist, um ein geheimnisvolles Rätsel zu ergründen. Doch seit den ersten beiden Abenteuern wurde es erstaunlich ruhig um Kate und ihre Abenteuer – nun jedoch dauert es nicht mehr lange und ihr könnt euch erneut mit Kate in einem finsteren Sibirien wiederfinden. Syberia 3 erscheint am 1. Dezember 2016 für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC und setzt genau da an, wo Syberia 2 aufgehört hat. Es lohnt sich also, die beiden Vorgänger noch einmal zu spielen, bevor ihr euch in das neue Abenteuer stürzt.

Wie bereits gesagt, spielt Syberia 3 direkt im Anschluss an den zweiten Teil, nachdem ihr Kate Walker verlassen habt. Doch dieses Mal ist sie nicht so lebendig. Sie liegt im Sterben und wird von dem indigenen Stamm der Youkol, die auf Eisstraußen reisen, geborgen und in eine gruselige Burg geschafft, in der sich ein Klinikum befindet. Dieses Mal geht es darum, dass ihr dem Volk der Youkol helft: Diese machen etwa alle fünf Jahre eine Reise durch Sibirien und auch in diesem Jahr ist es wieder soweit, doch leider ist der Weg versperrt. Kate Walker beschließt, diesem Volk zu helfen und ein neues spannendes Abenteuer beginnt.

Syberia 3 besteht dabei komplett aus 3D-Modellen, sodass ihr Kate auch über eine direkte Steuerung steuern könnt. Das bedeutet, dass ihr am besten mit einem Controller steuert und somit dann über den Stick die Figur bewegt. Alternativ könnt ihr selbstverständlich auch die Steuerung über die Tastatur wählen, doch diese scheint ein wenig tricky zu sein, da selbst die Entwickler Schwierigkeiten hatten, sich zurechtzufinden. Zumindest während der Präsentation hat die Steuerung über WASD nur zur Hälfte funktioniert, da es wohl keine direkte WASD-Steuerung ist. Hier sollte unbedingt noch einmal nachgebessert werden, sodass auch PC-Spieler ganz problemlos zurechtkommen – eine Steuerung über die Maus ist nämlich nicht möglich, weil es direkt für die Controllersteuerung entwickelt wurde.

Auffällig ist auch das Charakterdesign von Kate, hier lassen sich Ähnlichkeiten zur neu gestalteten Lara Croft finden, doch neben diesen Ähnlichkeiten gibt es dann doch einige Dinge, die Syberia 3 besonders machen. So ist die Welt sehr lebendig gestaltet, da ihr euch viele Objekte anschauen könnt und Kate dann entsprechend auch ihre Gedanken dazu äußert. Auf diese Weise wird die Welt echter und greifbarer. Zusätzlich wurde auch bei den NPC darauf geachtet, dass diese auch auf einen reagieren und euch so zum Beispiel auch ansprechen oder euch etwas erzählen, wenn ihr sie ansprecht. Doch nicht nur dabei wurde sich Mühe gegeben. Syberia 3 wird wieder eine deutsche Synchronisation erhalten, jedoch wurde speziell bei der englischen und der französischen Tonspur darauf geachtet, dass diese auch wirklich lippensynchron ist. Das sah im gezeigten Stück im Spiel sehr gut aus.

Während der Präsentation auf der gamescom 2016 wurde uns der Anfang von Syberia 3 gezeigt, in dem auch direkt der aufgemachte Konflikt eine Rolle spielt. Es geht nämlich nicht nur darum, dass die Youkol ihre Reise beenden müssen, sondern es gibt selbstverständlich auch wieder einige dubiose Dinge, wie Waffen und natürlich gibt es auch wieder Automaten, die eine Rolle spielen. Direkt am Anfang trefft ihr Kurk, dem ein Bein fehlt. Ein Mann im Ort hatte ihm gesagt, dass er ihm eine mechanische Prothese bauen kann – und genau damit beschäftigt sich der Beginn des Spiels, sodass ihr mehr über den Ort und auch über das Volk herausfinden könnt. Der Titel sah schon jetzt ziemlich gut aus, wir sind gespannt, wie sich die Steuerung auf der Konsole anfühlt und ob diese auch intuitiv wirkt – und natürlich auch, ob noch einmal bei der PC-Steuerung über die Tastatur drübergeschaut wurde oder ob dann die PC-Spieler ohne Controller ein wenig in die Röhre schauen müssen.

phpBB [video]
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads a book lives only one.

Tags:

Zurück zu „Vorschauen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast