Aktuelles Thema: Flüchtlingskrise

Ihr habt etwas zu interessanten Themen aus aller Welt oder wollt einfach nur so quatschen? Dann entdeckt unseren Smalltalk-Bereich.
Benutzeravatar
Meykota
Chefredaktion
Beiträge: 5294
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:51
Zocker-Vorliebe: Multi-Konsolero
Wohnort: London
Hat sich bedankt: 674 Mal
Danksagung erhalten: 1419 Mal
Kontaktdaten:

Aktuelles Thema: Flüchtlingskrise

Beitragvon Meykota » Sa 15. Aug 2015, 20:25

Hallo,

ich dachte, es wäre mal an der Zeit, dass wir uns ein bisschen über die aktuelle Flüchtlingskrise unterhalten, da gerade mir da einiges auf der Zunge, bzw. in den Fingern brennt, was ich gern mal loswerden möchte.

Bitte beachtet, dass jeglicher Kommentar, der rassistischer, beleidigender oder rechtswidriger Natur ist, entfernt wird. Man kann seine Meinung auch anders darstellen.

Ich beginne einfach mal. Und nein, ich habe nichts gegen Flüchtlinge oder gegen Bewohner anderer Länder oder dergleichen, aber ich habe definitiv was gegen Leute, die einem gleich den Nazi in den Mund legt, nur weil man was gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik sagt. Ich weiß, dass das Thema ermüdend ist, da man schon fast auf allen möglichen Plattformen damit bombardiert wird. Aber ich finde es mittlerweile nicht mehr gerechtfertigt, so wie sich alles derzeit entwickelt. Nehmen wir zum Beispiel die Zeltstadt aus Dresden. Die soll jetzt entlastet werden, weswegen um die 500 Flüchtlinge zu uns nach Leipzig kommen. Schön und gut, wenn man den Menschen eine andere Bleibe bieten möchte, aber wo kommen sie hin? In eine Sporthalle in Leipzig, in der jeder Mensch nicht einmal einen m² Platz hat, wo die Betten aneinandergereiht stehen und wo es für so viele Leute nur eine Handvoll Duschen und Toiletten gibt. Das finde ich nicht in Ordnung. Das sind auch nur Menschen, wie die Medien immer wieder versuchen zu vermitteln, und dann steckt man die ständig in irgendwelche seltsamen Häuser und reicht sie rum wie irgendwelche Tiere, die keiner will.

Gleichermaßen gibt es auch Häuser oder Flüchtlingsheime, die extra gebaut und saniert werden, während viele Schulen oder Kindergärten um ihre Existenz bangen müssen. Dafür ist jedoch auch kein Geld da - was auch logisch ist, weil die Geldverteilung wieder woanders liegt. Es ist jedoch erschreckend, dass diese Flüchtlinge irgendwie nach Deutschland kommen, was für sie eine Art gelobtes Land sein will/soll. Irgendwie fände ich es besser, wenn diese Menschen mehr Sachleistungen bekommen würden, anstatt Geld. Ja, mit dem Geld, was sie bekommen, kann man sich auch keine goldene Nase verdienen, aber man kann immerhin einiges damit anstellen.

Ich hoffe einfach mal, dass sich die Lage vielleicht doch bald entspannt und sich alles wieder legt. :)
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads a book lives only one.
Benutzeravatar
sternguckerchen
Landwirtsimulator
Beiträge: 202
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 16:52
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Aktuelles Thema: Flüchtlingskrise

Beitragvon sternguckerchen » Mo 17. Aug 2015, 02:10

Bei der ganzen Sache ist meiner Meinung nach mittlerweile auch dringend zu unterscheiden, warum die Leute hierher kommen - Kriegsflüchtling oder Wirtschaftsflüchtling...
Der Mensch ist seines Nächsten Spiegel.
("Ozeane", Fu:nke)
Benutzeravatar
Meykota
Chefredaktion
Beiträge: 5294
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:51
Zocker-Vorliebe: Multi-Konsolero
Wohnort: London
Hat sich bedankt: 674 Mal
Danksagung erhalten: 1419 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles Thema: Flüchtlingskrise

Beitragvon Meykota » Mo 17. Aug 2015, 13:03

Was mich mehr oder weniger verunsichert sind einige Bilder, die mittlerweile auftauchen. Bei denen dann erklärt wird, dass sich die Menschen auf den Bildern seit Wochen auf der Flucht befinden, aber dann werden da fleißig "lustige" Selfies gemacht und die Leute selbst sehen auch nicht so aus, als würden sie sich schon seit Wochen auf der Flucht befinden. Alles ein bisschen sehr merkwürdig.
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads a book lives only one.
Benutzeravatar
AlbertWesker
Rabattjäger
Beiträge: 862
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 11:30
Zocker-Vorliebe: PC und Konsole - Multi-Künstler
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles Thema: Flüchtlingskrise

Beitragvon AlbertWesker » Mo 17. Aug 2015, 18:16

Das man denn Flüchtigen Hilft finde ich ja gut, aber man sollte sich auch darum bemühen, dass die sich auch benehmen und nicht auf andere Leute losgehen und einen überfallen oder zusammen schlagen, nur weil man helfen möchte.
Wie dieses trauriges beispiel von Anfang August.
Welches leider die Kehrseite der Medaille zeigt, dort wurde ein Rentner (60 Jahre) Krankenhaus reif geschlagen nur weil er einen 14 jähriges Mädchen zu Hilfe kam.

Da ein syrischer Mann das Kind angebrüllt und geschlagen hatte, der Typ war über Nacht bei der Polizei und wurde dann wieder auf freien Fuß gesetzt, der Rentner liegt seit dem im Winterberg-Klinikum.
Und das Bild von ihm welches der Neffe von ihm gemacht hat, schaut schicklich aus. Ich finde das geht zuweit Helfen ist ja völlig Okay und man soll ja auch Helfen aber Mansche (Und ich Wiederhole mich Mansche) Benehmen sich hier dank unsere Freundlichkeit gegen über uns unter aller sau.
Ich weiß auch das es auch genug Idioten aus unseren Land gibt.
Traurig so etwas. Dabei war es so schön damals wo alle noch freundlich mit aneinander umgegangen sind, Egal aus welchen Land er gekommen ist, aber heute muss man sich wohl immer anfeinden. :(
Bild
RESIDENT EVIL 7
CELEBRATION

Most Wanted 2017/2018
Resident Evil 7 (PS4) Final Fantasy VII Remake (PS4)
Benutzeravatar
Meykota
Chefredaktion
Beiträge: 5294
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:51
Zocker-Vorliebe: Multi-Konsolero
Wohnort: London
Hat sich bedankt: 674 Mal
Danksagung erhalten: 1419 Mal
Kontaktdaten:

Re: Aktuelles Thema: Flüchtlingskrise

Beitragvon Meykota » Mo 17. Aug 2015, 19:21

Da muss ich dir leider komplett zustimmen :(
Das Schlimme an dieser ganzen Sache ist, dass die teilweise wirklich andere Rechte haben als wir. Eine Freundin meiner Schwester arbeitet in einem Supermarkt und wenn dort ein Flüchtling was klaut, dann darf keine Anklage erhoben werden. Es wird dann lediglich ein Schreiben ausgefüllt und an die Stadt geschickt - und die Stadt darf dann für den entstanden Schaden aufkommen. Das ist einfach nicht in Ordnung. Die haben sich hier genauso an unsere Rechte zu halten wie wir uns ja auch an deren Rechte halten müssen, wenn wir deren Land besuchen :(
Besuche den Autor bei: Facebook | Twitter

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads a book lives only one.

Zurück zu „Smalltalk“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast