Beasts of Maravilla Island in der Vorschau – Meine Kamera hab ich!

0
(0)

Seit Pokemon Snap auf dem N64 habe ich tatsächlich bewusst kein Spiel mit Fokus auf Fotografie mehr gespielt. Es war irgendwie nicht mehr mein Genre, vor allem nach diesem schrecklichen Fauxpas mit meiner Freundin. Ja, Project Zero auf der PlayStation 2 war nicht ohne und vielleicht habe ich auch deswegen bewusst keine solchen Spiele mehr gespielt. Ich weiß es nicht.

Vor einiger Zeit fand ich auf itch.io eine Demo zu Beasts of Maravilla Island, das ich zu dem Zeitpunkt noch nicht kannte. Ich spielte die Demo an und war begeistert. Sicher, damals war das Spiel noch nicht ausgereift, doch irgendwie habe ich es verschwitzt, euch dazu eine Vorschau zu schreiben. Da Beasts of Maravilla Island mittlerweile eine eigene Kickstarter Kampagne bekommen hat und somit mit einer neuen Demo aufwartet, dachte ich, dass die Zeit reif wäre, euch noch ein bisschen mehr vom Spiel zu erzählen.

Die Demo stellt im Grunde den Beginn des Spiels dar: Wir kommen auf einer Insel an und hoffen, dass es sich um Maravilla Island handelt. Eine Insel, vor der uns unser Großvater erzählte und auf der es eine zauberhafte Tierwelt geben soll. Ziemlich schnell stellen wir fest: Jup, wir sind absolut richtig. In der Demo erkunden wir den Dschungel der Insel und entdecken beispielsweise fliegende Liebesaffen, was wirklich bezaubernd ist. Mein absoluter Favorit ist bisher der Mangovogel.

Die Kickstarter Kampagne zu Beasts of Maravilla Island läuft noch knapp zwei Wochen, allerdings solltet ihr euch nicht aufgrund der Demo entscheiden, das Spiel zu unterstützen. Man peilt aktuell einen Releasezeitraum für Dezember 2020 an, allerdings ist die Demo technisch noch sehr unausgereift. Ich habe das Video tatsächlich mehrmals aufnehmen müssen, weil ich immer wieder in gravierende Bugs gelaufen bin – letzten Endes habe ich dann im letzten Durchlauf keine Lust mehr gehabt, auch wenn ich hier im Zwischenraum der Insel herumlief. Ich hoffe, dass das Originalspiel dann wirklich technisch besser ist, sonst sehe ich sehr schwarz für den Erfolg des Spiels.

Ich habe Beasts of Maravilla Island trotzdem schon vor einiger Zeit unterstützt, weil ich an das Projekt und an das Team glaube, denn hier scheint etwas wirklich Schönes zu entstehen, das definitiv eine Chance verdient hat. Solltet ihr trotz meines Videos der Demo Gefallen gefunden haben, könnt ihr die Kampagne hier unterstützen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen