Steam – Das ist die neue Bibliothek

0
(0)

Irgendwie war es ja doch mal an der Zeit, dass sich bei Steam etwas tut. Vor kurzem gab es deswegen bereits ein großes Update für Entwickler und deren Seiten, nun folgte das neue Design auch für die eigene Bibliothek. Es war überraschend, aber irgendwie hat es auch was. Was sich verändert hat, verraten wir euch.

Steam war für mich immer wie ein Fels in der Brandung: Es veränderte sich nicht. Es war immer gleich und das war irgendwie auch gut, etwas Stabiles in der Welt des ewigen Wandels. Doch heute hat es sich verändert, zunächst zu meinem Schrecken, anschließend zu meinem Verzücken. Das erste Neue, was mir auffiel, war die Anzeige meiner Spiele, die nun alle ein kleines Symbol vor ihrem Namen haben. Ich dachte zu erst, dass es mit dem maximierten Fenster zu tun hat, aber es hängt mit dem neuen Update zusammen.

Doch das ist noch längst nicht alles, denn neben diesem optischen Update, gibt es auch noch einige spannende Features. So findet ihr auf der rechten Seite, also dort wo im Grunde vorher nichts sonderlich Spannendes war, eine Übersicht der kürzlichen Updates und könnt so sehen, welches Spiel zuletzt einen Patch erhalten hat, bzw. lest dazu die entsprechenden News. Das ist schon ziemlich praktisch, da man nun nicht unbedingt nur auf der Startseite von Steam schauen muss, sondern es direkt in seiner Bibliothek hat – ich persönlich bin dort sowieso fast häufiger als im Shop selbst. Das Ganze sieht bei mir dann wie folgt aus:

Generell schreibt Steam, dass sie nicht wollen, dass die Bibliothek zu einem Hort ungenutzten Potentials wird, sondern dass man einen guten Überblick behält und das kann man, finde ich, mit dem neuen Update ganz gut. Neben den Updates, die euch zu euren Spielen auf dem Laufenden halten sollen, gibt zudem dann noch eine Übersicht der Spiele, die ihr kürzlich gespielt habt, was auch ganz nett ist und bei mir wie folgt aussieht, danach kommen wir direkt zum spannenden Teil.

Denn das Spannendste an den Änderungen sind im Grunde die neuen Seiten der Spiele. Klickt ihr auf einen Titel, erhaltet ihr bestimmte Informationen, die euch schon bekannt sind: Spielzeit, wann zuletzt gespielt und die letzten Updates. Doch dazu gibt es jetzt noch einige neue Features. So erhaltet ihr einen schönen Überblick, wann ihr welche Errungenschaft bekommen habt, wann ihr den Titel auf eure Wunschliste gesetzt habt und so weiter. Das finde ich wirklich nett, da ich manchmal doch den Faden verliere, gerade wenn Steam Sales immer mal wieder grinsend um die Ecke kommen.

Doch nicht nur könnt ihr so eine bessere Übersicht behalten, sondern ihr könnt auch direkt etwas zu einem Spiel mitteilen, sodass es in eurem Aktivitätenstream auftaucht und eure Freunde vielleicht auch auf das Spiel aufmerksam werden. Ich bin an sich sehr zufrieden mit dem neuen Update und bin gespannt, wie es sich im Laufe der Zeit entwickelt und wie die Handhabung auf Dauer wird. Bisher kann ich einfach nur sagen, dass es ein richtiger Schritt war, der vielleicht schon sehr lange überfällig war.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen