King of the Dwarves: Underground City Builder lässt dich dein Zwergenreich bauen

()

Städtebausimulationen gibt es viele, die meisten befinden sich an der Oberfläche, die wenigsten wagen den Schritt in Bergregionen, doch King of the Dwarves: Underground City Builder, das kürzlich angekündigt wurde, lässt dich deine Stadt sogar in den Berg bauen – sobald der richtige Berg dafür gefunden wurde.

Du bist auf der Suche nach einem City Builder, hast aber keine Lust auf die klassischen Titel wie Sim City? Dann könnte dein Zwergenreich auf dich warten. In King of the Dwarves: Underground City Builder baust du dein Reich mitten in den Berg hinein und dabei steht dir jede erdenkliche Richtung im Berg zur Verfügung. Errichte mächtige Städte, sammle Ressourcen, erforsche neue Bauwerke und baue dir eine schützende Armee auf, denn die Oberwelt möchte dir manchmal mit ihren Kreaturen einen Strich durch die Rechnung machen.

Der Berg, der dir in King of the Dwarves: Underground City Builder zur Verfügung steht, wird für jedes Spiel zufällig generiert, sodass du dich jedes Mal neu einstellen solltest. Dabei darfst du jedoch auch nicht die Belange deines Volkes aus den Augen lassen, das du nebenbei noch koordinierst.

King of the Dwarves: Underground City Builder wird von Tag of Joy entwickelt, das unter anderem Crowns and Pawns: Kingdom of Deceit entwickelte, ein tolles Adventure Game. Du kannst King of the Dwarves bereits schon jetzt auf deine Wunschliste bei Steam setzen, einen genaue Erscheinungstermin hat der Titel jetzt allerdings noch nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Eichhorn
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen