Xbox Live Gold – Preiserhöhung sorgt für schlechte Stimmung

0
(0)

Nicht mit jeder Entscheidung machen große Unternehmen sich Freude – ein Beispiel dafür ist heute geschehen. Nachdem Microsoft mit dem Launch der Xbox Series und der Entwicklung des Game Pass aus Sicht vieler Kritiker gute Entscheidungen getroffen hat, hat man heute eine Erhöhung der Preise für Xbox Live Gold bekanntgegeben.

Mittlerweile hat auch Microsoft Deutschland die neuen Preise für Xbox Live Gold bekanntgegeben:

Das neue Preismodell in Deutschland:

  • 1-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 6,99 Euro auf 8,99 Euro
  • 3-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 19,99 Euro auf 23,99 Euro
  • 6-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 39,99 Euro auf 47,99 Euro

Das neue Preismodell in Österreich:

  • 1-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft bleibt bei 8,99 Euro
  • 3-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 19,99 Euro auf 23,99 Euro
  • 6-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 39,99 Euro auf 47,99 Euro

Das neue Preismodell in der Schweiz:

  • 1-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 9 Schweizer Franken auf 9,99 Schweizer Franken
  • 3-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 25 Schweizer Franken auf 27,99 Schweizer Franken
  • 6-monatige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft von 49 Schweizer Franken auf 55,99 Schweizer Franken

Damit rückt Xbox Live Gold näher an den Game Pass Ultimate (12,99€) heran, macht aber vor allem eins: Onlinegaming ist auf der Xbox nun am teuersten. PlayStation Plus kommt nach wie vor mit einem Preis von 59,99€ UVP für 12 Monate daher.

Das macht sogar die Xbox Series S als Konsole fürs Onlinespielen teurer als die Konkurrenz – immerhin zahlt man jetzt, wenn es kein Angebot gibt, fast 100€ nur für die Möglichkeit, online zu spielen. Natürlich möchte Microsoft immer mehr Spieler:innen im Game Pass Ultimate sehen. Doch wäre es dann nicht fast konsequenter, Gold einzustampfen, wie es im letzten Jahr mal ein Gerücht war? Damals hieß es aber, online spielen würde wieder kostenlos werden. Von diesem Gedanken darf man sich nun ziemlich sicher verabschieden.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen