Under Leaves (Switch) im Test – Entspannung unter Blättern

()

Ich liebäugelte schon eine ganze Weile mit dem Titel Under Leaves, der von den Bildern ein bisschen an ein Wimmelbildspiel erinnert, aber doch irgendwo beim grafischen Stil beim Thema Bilderbuch blieb. Für den Urlaub stöberte ich durch die rabattierten Indies auf der Switch – und gönnte mir das Suchspiel für ein paar Euro. Ob sich der Kauf lohnte oder ob ich das Geld als Lehrgeld verbuche? Nun, Spaß hatte ich auf jeden Fall, mehr liest du am besten in meiner Review. !B

Zu sehen ist ein Wald in Gelb- und Brauntönen. Rechts oben, in einer Astgabel, sitzt ein gelbes Eichhörnchen, das Nüsse haben möchte.

Entspanntes Suchen?

Das Konzept von Under Leaves kenne ich von früheren Kindermagazinen, in denen es Bilder gab. Auf diese Bildern versteckten sich bestimmte Dinge, die man finden sollte. Genauso ist auch Under Leaves gestrickt. Eine versteckte Story gibt es hier nicht – ähnlich wie bei einfachen Zeichnungen kannst du dir selbst eine Geschichte ausdenken. In allen Leveln im Spiel geht es darum, in einer bestimmten Umgebung eine gewisse Anzahl vorgegebener Dinge zu finden. So beispielsweise im herbstfarbenen Wald eine Handvoll Nüsse oder im blauen Ozean ein paar blaue Seesterne. Von der Idee her sind die Level kaum überraschend gestaltet.

Und dennoch haben wir den Titel auf der Zugfahrt am Stück durchgespielt: Immer, wenn ich der Meinung war, schon alles abgesucht zu haben, habe ich mich zu Manuel gebeugt und ihn gefragt, ob er mal gucken kann. Das hat Spaß gemacht und die Zugfahrt immens aufgelockert. Was ich ganz schön an Under Leaves finde ist, dass ich nicht unter Zeitdruck stehe. Ich muss die Dinge nicht innerhalb einer vorgegeben Zeit finden, sondern kann mir die Zeit nehmen, die ich möchte. Ich kann sogar später wieder zu den Leveln zurückkehren, wenn ich nicht alles gefunden habe und eine Pause hatte. Das ist sehr schön und motiviert mich.

Generell mag ich es, dass Under Leaves einfach nichts Großes von mir möchte. Ich kann es einfach anschalten, mich in den schönen Zeichnungen und dem Soundtrack verlieren, und ganz entspannt etwas suchen. Eigene Geschichten kann ich mir dazu ausdenken. Nur manchmal nerven mich die Farben der einzelnen Welten, da man vor lauter Blau, Gelb oder Grün gar nichts erkennt – was sicherlich auch Sinn der ganzen Übung ist.

Etwas überraschter war ich jedoch, als wir nach knapp zwei Spielstunden schon fertig waren und das Ende über den Bildschirm flimmerte. Das finde ich recht kurz für ein Spiel, das normalerweise 13 € im eShop kostet. Andererseits denke ich, dass man hier viel Zeit und Spaß mit kleineren Kindern verbringen kann, um wirklich alle Level lösen zu können. Das dauert dann sicherlich. Trotzdem war ich eher negativ überrascht und dachte mir, „gut, dass du das im Sale gekauft hast.“

So entspannend Under Leaves ist, so sehr habe ich mich jedoch selbst teilweise unter Druck gesetzt, denn ich wollte schnell und zügig die Dinge finden, die ich suchen sollte. Obwohl ich mir jede Menge Zeit hätte nehmen können, habe ich mir so Stress gemacht. Under Leaves ist entspannend für mich, allerdings hatte es den Entspannungsfaktor erst kurz vor Ende der Spielzeit erreicht – ein bisschen länger und ich wäre super entspannt gewesen. !B

Auf dem Bild ist eine Savanne in Rottönen, zwei Giraffen schauen sich an.

Wie suche ich denn überhaupt?

Über die Switch wird ganz intuitiv per Stick gesucht. Alternativ kannst du auch auf den Touchscreen klicken, wenn du etwas gefunden hast. Mit dem Stick bewegst du dich über den jeweiligen Bildausschnitt und wenn du zu einem anderen Ausschnitt wechseln musst, nutzt du einfach das Steuerkreuz. Under Leaves ist ziemlich intuitiv gestaltet – und hilft mir sogar, wenn ich nicht weiter weiß und glaube, alles abgesucht zu haben. Diese Gedanken á la „Hier kann doch definitiv nichts mehr sein!“ hatte ich übrigens recht häufig, dann hat entweder Manu nochmal drüber geguckt oder ich habe auf die Tipps vom Spiel zurückgegriffen, die sich hinter einem meistens simplen Schiebespiel verstecken.

Manchmal finde ich es trotzdem ein bisschen umständlich, mit dem Stick zu dem Objekt zu gehen, das ich gefunden habe. Glücklicherweise kann ich dann auf den Touchscreen klicken. Generell punktet Under Leaves jedoch mit einem sehr entspannenden Soundtrack, der hervorragend zu jeder einzelnen Szenerie passt. Mal raschelt das Laub, mal kluckert das Wasser. Diese Klänge sorgen für ein wirklich harmonisches Klangbild. !B

In einem grünen Sumpfgebiet sitzt auf der rechten Seite ein grüner Pelikan.

Fazit: Eine Runde Entspannung für zwischendrin

Ich habe schon lange mit Under Leaves geliebäugelt, weil mich das Konzept fasziniert und ich früher häufig mit solchen Büchern und Magazinen unterwegs war, die mich Dinge haben suchen lassen. Glücklicherweise war es im Angebot auf der Switch – und hat mich wirklich überzeugt. Es ist ein ruhiges Spiel, das mich einfach ganz nebenbei verschiedene Dinge in ganz unterschiedlichen Umgebungen mit einem intuitiven Spielkonzept und einem hervorragend zu jeder Szenerie passenden Soundtrack überrascht hat. Under Leaves ist sehr entspannend und hervorragend für zwischendurch geeignet, lediglich die Spiellänge hat mich negativ überrascht, denn nach gut zwei Spielstunden waren wir durch mit dem friedlichen Suchspiel. Einen Widerspielfaktor hat es dabei leider nicht, denn es gibt keine versteckte Story oder etwas, was motiviert, nochmal von vorne zu beginnen, es sei denn, man sucht kurzweilige Entspannung..

ProContra
+ Hervorragender Soundtrack, der perfekt zu jeder Szenerie passt– Sehr kurz (knapp 2 Stunden)
+ Intuitives Gameplay– Steuerung manchmal langsam
+ Tolle Zeichnungen, lebendige Spielwelten
+ Großer Entspannungsfaktor

Technik: 75
Grafik: 82
Sound: 94
Umfang: 60
Gameplay: 65

Spielspaß: 94

  • Story: Under Leaves ist ein simples Suchspiel, bei dem du in verschiedenen Umgebungen unterschiedliche Dinge suchst.
  • Frustfaktor: Da sich manche Dinge echt fies verstecken, ist der Frustfaktor teilweise relativ hoch.
  • Nachhaltigkeitswert: An sich hat man nach zwei Stunden jedes Level durch. Vielleicht spielt man es nochmal für die Entspannung.
  • Design/Stil: Ein niedlicher, bunter Stil, der in jedem Level ganz besonderen Charme versprüht.
  • Musik und Sound: Die klangvolle Untermalung ist großartig.
  • Preis- und Leistungsverhältnis: Normalerweise kostet Under Leaves 12,99 €, was ich ganz schön hoch gegriffen finde. 6 oder 7 € dauerhaft würden ebenfalls ausreichen.

Offenlegung

Ich habe mir Under Leaves auf der Nintendo Switch selbst gekauft.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen