30 Tage Challenge – Tag 10: Welches Spiel hättest du am liebsten nie gespielt?

Der ultimative Fehlkauf, ganz viel Frust oder einfach nur eine riesen Enttäuschung: Es bleibt nicht aus, dass wir bereuen, dass ein bestimmtes Spiel den Weg auf unseren Rechner oder unsere Konsolen gefunden hat. Ihr habt so ein Spiel doch sicher auch, oder?

Die Frage ist, was ärgerlicher ist: Lasst ihr euch durch Gruppenzwang dazu hinreißen, ein Spiel zu kaufen, das euch eigentlich gar nicht gefällt, oder werdet ihr von etwas mächtig enttäuscht, auf das ihr euch mega gefreut habt? Wir verraten euch hier, was wir am liebsten nie gespielt hätten. Macht mit – hinterlasst einen Kommentar oder schreibt es in den sozialen Netzwerken. Und vergesst den Tag #GP30DaysChallenge nicht!

Als Manuel schwach wurde

Battlefield 3. Wenn es ein Spiel gibt, um deren 50 investierte Euro es mir bis heute leid tut, dann ist es Battlefield 3. Ich wusste, dass das Spiel nichts für mich ist. Dass ich es nicht online spielen würde, war mir klar, dass die Kampagne Mist ist, auch. Und dann wurde ich einen Tag vor dem Launch schwach, als das Spiel im Müller rumstand. Warum? Keine Ahnung. Wie lange hab ich es gespielt? 2 Stunden? Ja, und jetzt beende ich diesen Text wieder… Merkt euch einfach: Battlefield 3.

Bea und die Mainstreamspiele

Prinzipiell mache ich einen großen Bogen um Mainstreamspiele. Ich habe einfach im Laufe der Zeit gemerkt, dass ich nicht so ein großer Fan von diesen Spielen bin. So was wie The Last of Us oder so was lässt mich einfach kalt mittlerweile. Ich werde auch immer mal wieder eines Besseren belehrt, wenn dann ein Mainstreamspiel doch mal im Angebot ist und ich es dann fluchend und schimpfend einige Stunden später wieder verkaufe oder deinstalliere. Ich mag eher kleinere Spiele, die nicht so viel Hype bekommen. Das ist genau meine Welt. Ein Spiel, was ich am liebsten nie gespielt hätte, hört auf den Namen Darksiders III. Ich hatte mir nach einiger Zeit die überarbeiteten Versionen von Darksiders und Darksiders II gekauft und fand beide ziemlich gut – beide habe ich nicht durch, weil ich dann kein Interesse mehr hatte und nicht weiterkam.

Darksiders III hat mich jedoch die ganze Zeit interessiert. Es hat einen weiblichen Charakter und wollte was im Gameplay ändern. Als es dann rauskam, kam es nicht sonderlich gut an also dachte ich, dass es demnach ein Blockbuster sein muss, der was für mich ist. Irgendwann war es dann im Angebot und ich kaufte es… um dann einige Stunden fluchend und schimpfend die Konsole auszumachen. So einen Mist habe ich noch nie gespielt. Das war irgendwie… Sorry, Leute, deswegen werdet ihr selten von mir Mainstream- oder Blockbustertitel lesen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Pryja
Mitglied
Pryja

Uff. Keine Ahnung, die meisten Spiele, die scheiße sind, geb ich über STeam einfach wieder zurück. Deswegen hab ich nichts, was ich irgendwie so richtig bereuen könnte. Und bei der Switch überleg ich tausendmal bevor ich was kaufe. Meistens schaue ich aber, was ihr gerade so empfiehlt 🙂