30 Tage Challenge – Tag 21: Welche Wünsche hast du an die nächste Konsolengeneration?

Nächstes Jahr um diese Zeit werden wir Details bereits kennen und der Launch dürfte kurz bevorstehen: Die neue Konsolengeneration startet. Zeit, zu sehen, was wir von den neuen Geräten erwarten.

Ihr habt sicherlich auch Erwartungen an die neue Generation – lasst sie uns wissen und verwendet den Tag #GP30DaysChallenge, wenn ihr in den sozialen Netzwerken antwortet.

Manuels Wünsche an die neue Generation

Im Großen und Ganzen sind meine Wünsche ziemlich einfach und ich bin mal gespannt, inwieweit ich am Ende der Generation sagen kann, dass es wahr geworden ist. Zusammengefasst möchte ich eigentlich nur, dass wir es mit einer nachhaltigen Konsolengeneration zu tun bekommen.

Hinsichtlich des Stromverbrauchs sind es nun mal Gamingmaschinen, daher wird zumindest die erste Generation der Geräte doch Einiges an Strom fressen, das jetzt mal dahingestellt. Dennoch sollen genau diese Geräte möglichst lange halten: Von mir aus die ganze Generation und es muss nicht wirklich wieder eine Zwischengeneration wie die PS4 Pro und die Xbox One X geben. Stattdessen möchte ich, dass wir aus den Geräten mal wirklich alles rausholen, was geht, und dass die Entwickler ihre Spiele endlich mal wieder ordentlich optimieren. Wir bräuchten auch jetzt noch nicht unbedingt neue Konsolen, sondern könnten auf der Xbox One X nochmal so richtig losfeuern.

Ansonsten wünsche ich mir sinnvolle und stabile Betriebssysteme für die Konsolen, dass sie schnell starten und vor allem die Stores stabil sind. Das haben sowohl Sony als auch Microsoft noch Nachholbedarf. Ladezeiten dürfen gern verschwinden – aber das steht ja auch auf dem Plan.

Beas Wunschkonsole

Ich schließe mich ein bisschen Manuels Meinung an. Eine neue Konsolengeneration sollte für mich nachhaltig sein und zwar nicht nur im Umgang mit Strom, sondern vielleicht auch aus recycleten Ressourcen bestehen – sofern diese sowohl in ihrer Herstellung als auch ihrem Nutzen sinnvoll für die Umwelt sind. Zudem sollte aber auch das Betriebssystem nachhaltiger gestaltet werden, sodass ich zum Beispiel auch in einigen Jahren noch ganz normal mit der Konsole spielen kann, ohne dass ich irgendwelche Alterserscheinungen wahrnehmen kann. In meiner idealen Welt kommt eine neue Generation zudem komplett ohne Laufwerk, denn auch CDs (oder Blu-rays) sind nicht sonderlich umweltfreundlich und müssen gesondert entsorgt werden. Allerdings ist meine Konsole ohne Laufwerk dann auch nicht mehr wirklich nachhaltig, da ich Retailspiele der Vorgängerkonsole dann nicht mehr spielen kann, denn abwärtskompatibel sollte sie möglichst auch. Sie muss nicht vollständig abwärtskompatibel sein, mir würde schon die Möglichkeit von simplen PS4 Spielen reichen.

Und da ich auf der PS4 ohnehin so gut wie nur digital gekauft habe, braucht zumindest meine nächste Konsolengeneration dann doch kein Laufwerk mehr. Sie benötigt dann nur die Möglichkeit, diese digitalen Spiele abzuspielen. Entsprechend groß sollte dafür dann auch die Festplatte sein, da ich mir ziemlich sicher bin, dass wir mit 1 TB dann ziemlich schnell an unsere Grenzen stoßen – und hier sind nicht alle so wie ich, dass Spiele gelöscht werden, wenn sie gerade nicht in der Nutzung sind.

Na ja, wahrscheinlicher ist eher, dass die nächste Konsolengeneration mit Laufwerk, mit 1 TB Festplatte als Start und vermutlich mit einer Abwärtskompatibilität daherkommen wird. Dann ist das eben so.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei