Chill Panda (Switch) im Test – Ein bisschen Ruhe

0
(0)

Spiele, in denen man lernt, zu entspannen oder in schwierigen Situationen einen Ausweg zu finden, gibt es derzeit noch nicht so viele auf dem Markt, doch so langsam finden sie ihren Weg an die Öffentlichkeit. So auch Chill Panda, das Ende 2020 auf der Switch erschien und zuvor für mobile Endgeräte erhältlich war. Ich habe mir das Entspannungsspiel für Kinder genauer angesehen und verrate dir, ob sich die Investition lohnt.

Triff Chill Panda

Chill Panda ist nicht nur der Name des Spiels, sondern auch der meines Pandas, der die Hauptrolle im Spiel übernimmt. Obwohl Chill Panda eigentlich kein richtiges Spiel ist, hat es doch viele verschiedene Elemente und Quests, um als ein solches durchzugehen – besonders für Kinder bietet es auf diese Weise doch mehr Anreize, als einfach nur voll mit Atemübungen zu sein.

Chill Panda wurde gemeinsam mit Kinderpsychologen entwickelt und steht bereits seit 2016 als App zur Verfügung, allerdings kommt es nur mit englischen Texten und Vertonungen. Wenn du das Spiel also gemeinsam mit deinem Kind spielen möchtest, solltest du Übersetzungshilfe leisten. Vor allem soll das Programm allerdings Kinder unterstützen, die mit aktuellen Situationen überfordert sind und ihre Ängste noch nicht richtig kontrollieren können. Hier bietet Chill Panda viele verschiedene Möglichkeiten: Es lehrt die Spieler:in Atemtechniken, zeigt verschiedene sportliche Aktivitäten oder lässt Bilder ausmalen.

Chill Panda selbst kommt im Spiel auch hin und wieder in Situationen, in denen er sich unsicher fühlt. Er weiß nicht weiter – fast immer sind es Situationen, in denen sich auch ein Kind nicht wohl fühlen würde. Einmal, zum Beispiel, wollte ich in ein Labyrinth, konnte jedoch nicht, weil Chill Panda Angst hatte. Also habe ich mit ihm geatmet und es ging ihm so gut, dass wir problemlos durchgehen konnte. Das wirkt sehr realistisch und ist auch kindgerecht aufgearbeitet.

Die Übungen und Aufgaben

In Chill Panda geht es darum, den well of well-being, also den Brunnen des Wohlbefindens, durch verschiedene Dinge zu füllen. Das geht bereits durch Kleinigkeiten, die einem gut tun, wie beispielsweise Bambus essen oder einen Schluck Wasser trinken, aber auch durch die verschiedenen Aufgaben, denen sich Cill Panda stellen kann, oder die verschiedenen Übungen.

Das Spiel möchte, dass der Brunnen pro Tag gefüllt wird. Diese Regel kommt nicht von ungefähr, denn besonders im Meditationsbereich ist es wichtig, dass Übungen regelmäßig durchgeführt werden. Erst so gewöhnt man sich daran. Chill Panda bietet in der ersten Welt an sich so noch relativ wenig zu tun, doch die zweite Welt ist deutlich abwechslungsreicher, was die Aufgaben und Übungen angeht, und so lässt sich sicher für jede Spieler:in das richtige finden.

Keine Sorge, keine der Aufgaben ist sonderlich schwierig – obwohl ich beim Surfspiel schon eher an meine Grenzen komme. Die meisten Quests lassen sich sogar binnen weniger Sekunden bis Minuten erledigen, sodass auch hier ein schnelles Erfolgserlebnis greift. Ganz gut für Kinder ausbalanciert, wie ich finde, denn es gibt wirklich nur wenige Minispiele, in denen wirklich Frust aufkommen kann.

Allen in allem finde ich Chill Panda eine sehr nützliche App, um zu sich selbst und seiner Mitte zu finden, und um zu zeigen, wie wichtig man auch selbst ist, um glücklich zu sein.

Ein kleines Nickerchen am Strand gefällig?

Die technische Umsetzung

Chill Panda erschien ursprünglich 2016 für mobile Endgeräte, die unter anderem auch den Puls des Kindes messen konnte. Das kann die Nintendo Switch natürlich nicht. Dafür kann die Switch durch ihren Touchscreen viele Minispiele direkt umsetzen, sodass ich zum Beispiel dadurch sehr viel Spaß beim Memorie spielen hatte.

Dennoch merkt man dem Spiel an, dass nicht sonderlich viele Budget für die Entwicklung verfügbar war, denn die Pandas wirken teilweise eckig, die Modelle sind nicht schön und auch sonst wirkt es eher schwach programmiert. Glücklicherweise ist Chill Panda kein Spiel, bei dem es unbedingt auf die Grafik ankommt, dennoch hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht.

Ansonsten ist die technische Umsetzung gut gelungen, ich bin in meiner Testphase in keinerlei Fehler gelaufen, alle meine Quests haben gut funktioniert und alle Minispiele waren reibungslos. Unschön ist allerdings die Steuerung, denn diese ist teilweise nicht sonderlich intuitiv, da beispielsweise nur mit dem Stick gesteuert wird, mit dem Steuerkreuz kommt man häufig nicht weiter. So was finde ich persönlich oft schade. Auch die Stimme von Wise Panda, der Chill Panda anleitet, ist gewöhnungsbedürftig, dafür passt jedoch der ruhige und entspannende Soundtrack ganz gut zur generellen Thematik.

Fazit: Empfehlenswerte Spannungsapp für Kinder

Chill Panda ist in erster Linie an Kinder gerichtet und das merkt man auch an den verschiedenen, einfachen Aufgaben, die im Spiel auf den gleichnamigen Protagonisten warten. Sonderlich schwierig sind die Quests nicht, dafür jedoch lehrreich und hilfreich für die Spieler:innen, denn sie lernen, mit ihren Ängsten und Sorgen umzugehen, ohne dabei viel Stress erleben zu müssen. Chill Panda steht dabei den Kindern mit Atemübungen oder Trommeln zur Seite und bietet auf diese Weise eine gute Ergänzung für den stressigen Alltag.

Chill Panda wurde bisher nicht auf Deutsch übersetzt und ist manchmal in der Steuerung ein bisschen bockig, auch einen meisterhaft gestalteten Blockbuster wird man hier nicht erwarten brauchen. Viele Dinge in Chill Panda sind eher Mittel zum Zweck, dafür ist es jedoch eine sehr nützliche App, die ich vor allem Kindern ans Herz lege, die mit ihrem normalen Alltag überfordert sind und manchmal einfach einen Rückzugsort brauchen.

ProContra
+ Viele verschiedene Spiele und Übungen– Grafische Darstellung zum Teil nicht so schön
+ Entspannender Soundtrack– Steuerung manchmal bockig und nicht intuitiv
+ Einfache Quests und Minispiele– Keine deutsche Übersetzung
+ Gute Möglichkeit, um sich schwierigen Situationen zu stellen

Technik: 75
Grafik: 60
Sound: 86
Umfang: 83
Gameplay: 70

Spielspaß: 82

  • Story: Chill Panda soll dich dabei unterstützen, deine Befürchtungen, Sorgen und Ängste unter Kontrolle zu haben.
  • Nachhaltigkeitswert: Leider hat Chill Panda bisher noch nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die es bräuchte. Ich hoffe, dass sich das irgendwann ändert.
  • Frustpotential: Manchmal ist die Steuerung unter anderem in den Menüs bockig.
  • Design/Stil: Hier wäre mehr drin gewesen, die Modelle wirken teilweise sehr eckig.
  • Musik und Sound: Sehr ruhig und entspannend, passend zur Thematik.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Für 10,99 € auf der Switch eine gute Investition.

Offenlegung

Ich habe mir Chill Panda für die Nintendo Switch selbst gekauft.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen