Freud’s Bones – Aus der Sicht von Freud Patienten analysieren

0
(0)

Wer sich mit Sigmund Freud beschäftigt, wird hierbei auf viele interessante Ansätze aus der Psychologie stoßen, denn er ist nicht nur ein bekannter Psychologe, sondern DER Begründer der Psychoanalyse, auch wenn sie sich mittlerweile bereits weiterentwickelt hat. Auf Kickstarter hat sich nun ein italienischer Videospielentwickler der Sache angenommen und arbeitet an einem Point & Click Spiel.

Freud’s Bones nennt sich das Ganze und soll eine narrative Erfahrung bieten, bei der ihr tatsächlich in die Rolle von Sigmud Freund schlüpft und euch mit euren Patienten beschäftigt. Hauptsächlich werden dabei Freuds Hauptgebiete in Augenschein genommen, sodass sich die Themen unter anderem auf Sexualität und Neurosen, gepaart mit Existenzängsten paart.

In Freud’s Bones lernt ihr dabei auch all die Gedanken kennen, die Freud umtreiben. In seinem Kopf ist eine Stimme, die sich mit ihm unterhält, und diese Stimme ist der Spieler selbst. Ihr lenkt ihn und unterstützt Freud in seinen Handlungen. Werdet ihr eher der Engel auf seiner Schulter sein, oder doch Luzifer, der ihn in die dunkelsten Clubs von Wien im Jahre 1925 zieht? Werdet ihr Freud helfen, seine Karriere voranzutreiben und die Psychoanalyse auf ihren Weg bringen oder wird er am Ende doch eher in der Gosse enden? Es liegt an euch.

Freud’s Bones soll mehrere Enden haben, sodass alle Entscheidungen auch Einfluss auf Freuds Entwicklung haben werden. Unterstützen könnt ihr das Projekt aktuell noch bis zum 6. August 2020, allerdings wurde der gewünschte Betrag von 5.000 € bereits erreicht, sodass ihr euch hier keine Sorgen machen braucht. Passend zum bereits erreichen Fundingziel verfolgt Freud’s Bones auch die folgenden Stretchgoals:

  • Ab 7.500 € – Der Chow-Chow “Jofi” wird ins Spiel gesetzt

Ich bin mir sicher, dass es weitere Stretchgoals geben wird, wenn das Ziel erreicht wurde.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Pryja

Das klingt ja mal ziemlich interessant! Sobald ich wieder zuhause bin werde ich das bestimmt unterstütztne. Ich habe mich mal eine ganze Weile mit Freudi beschäftigt und ehct gespannt wie das Spie umgesetzt ist. Schaut ih euch die Demo an?

Pryja

Öhm, es gibt garkeine Demo. Ich glaube ich hab das irgendwie verwechselt 😀