Nintendo – Zugriff auf 160.000 Accounts bestätigt

4.5
(2)

Nintendo hat heute bestätigt, was einige durch den Zugriff auf ihre Accounts schon vermutet haben: Es gab einen fremden Zugriff auf 160.000 Accounts. An die Logindaten sind die Verantwortlichen aber außerhalb von Nintendos System gelangt.

Zugriff war dadurch auf die folgenden persönlichen Daten möglich: Echte Namen, Geburtsdatum und Länder. Kreditkartendaten waren aber anscheinend nicht zugänglich. Nintendo weist daraufhin, dass die Kombination aus Benutzername und Passwort außerhalb von Nintendos Systemen gewonnen wurden – danach wurden sie aber verwendet, um Käufe im eShop zu tätigen und auf die Accounts zuzugreifen.

Die betroffenen hat Nintendo kontaktiert, das Login via Nintendo Network ID deaktiviert und bittet sie darum, ein neues und individuelles Passwort für den Dienst festzulegen, so, wie man es übrigens immer handhaben sollte. Laut Nintendo haben die Zugriffsversuche Anfang April angefangen.

Eingekauft wurden dabei in der Regel für Beträge bis hin zu ca. 100€, vor allem allerdings ingame Käufe für Fortnite.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 4.5 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 2

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen