PlayStation Network – Downloadgeschwindigkeiten werden reduziert

0
(0)

Wer sich in den nächsten Tagen oder Wochen über niedrigere Downloadgeschwindigkeiten im PSN wundert, hat es nicht mit den üblichen Einschränkungen, sondern mit voller Absicht zu tun: Sony hat bekanntgegeben, dass man die Downloadbandbreiten in Europa im PlayStation Network verringert.

Sony möchte mit diesen Maßnahmen dazu beitragen, das aktuell stark belastete Netz zu entlasten. Dazu wird auch, gemeinsam mit Internetprovidern, die aktuell vom PSN genutzte Bandbreite geprüft und gegebenenfalls der Start von Downloads verzögert – es könnte also sein, dass ein Patch auf der PS4 mal nicht sofort herunterlädt.

Sony ist nicht das erste Unternehmen, das seinen Dienst limitiert – Netflix und YouTube haben beispielsweise schon bekanntgegeben, dass man die Bitraten für Streams reduziert hat. Im nächsten Schritt möchte YouTube wohl die Standardauflösung für Streams verringern.

Witziges Detail: Gestern hatte noch der Satire-Account Ex-CEO Kaz Hirai per Twitter verkündet, dass man diese Maßnahme der langsameren Downloads umsetzen wird – mit dieser Maßnahme aber schon vor einem Jahrzehnt begonnen habe.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Manuel Eichhorn
Folge mir

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei