Storyseeker (PC) im Test – Auf der Suche nach einer Geschichte

0
(0)

Besonders Menschen, die in kreativen Berufen arbeiten oder kreativen Berufen nachgehen, kennen das: Die Suche nach der nächsten Inspiration, die nächste große Story, das nächste geniale Gemälde. Nicht immer ist diese Suche einfach, manchmal dauert sie lange. Auf Itch gibt es das kostenlose Spiel Storyseeker, mit dem ich mich für euch auf diese Suche begeben habe. Ob ich erfolgreich war, verrate ich euch in meiner Review zum Spiel.

Wo ist der nächste Teil?

Storyseeker ist ein ziemlich interessantes Spiel, das so viele Geschichten auf einmal erzählt. Die ersten paar Minuten im Spiel waren so überwältigend, dass ich gar nicht wirklich wusste, wo ich anfangen sollte. Ich selbst schlüpfe in die Rolle eines Vogelmannes – zumindest hat er einen Schnabel – und erkunde eine für mich vollkommen fremde Welt, in der hinter jeder Ecke eine Geschichte lauert.

Ich habe Wiesel gesehen, die aus eisigen Regionen kamen und sich weiterentwickelten, um irgendwann eine ganz eigene Kultur mit Göttern und Häusern zu haben. Ich habe Skelettwesen beobachtet, die zwischen der Kälte und der Hitze hin und her gerissen waren. Ich traf auf eine gigantische Seeschlange, die für ihre Frau ein paar Fische fangen wollte. Ich habe einen einsamen Wächter und einen toten Riesenkrieger getroffen. Und es war der Wahnsinn!

Storyseeker zeichnet sich vor allem durch das Narrativ aus, denn es erzählt nur bedingt Geschichten. Einzelne Wesen lassen verschiedene Sätze fallen, die zum großen Ganzen beitragen, doch niemand nimmt mich an die Hand. Und trotz, dass ich wusste, dass mir in Storyseeker nichts passieren konnte, hatte ich an manchen Stellen Angst, glaubte ich doch, dass mich das Seeungeheuer doch verschlingen würde. Und doch wollte ich immer weiter, immer mehr wissen, über all die kleinen Geschichten, die sich vor meinen Augen und in meinem Herzen abgespielt haben

Wie lange eine Reise in Storyseeker als Reisender dauert, ist dabei ganz dem Spielenden überlassen. Sobald man sich per ESC zur Ruhe begibt und sein Lager aufschlägt, ist die Reise vorbei. Der Reisende notiert alle erlebten Geschichten und zeigt dem Spielenden mithilfe einer Karte, was man alles entdeckt hat. Dennoch dauert eine Spielsitzung nicht lang und ist in etwa nach einer halben Stunde erledigt. Es ist jedoch eine halbe Stunde, die sich wirklich lohnt und die mich inspiriert hat. Ein äußerst gelungenes Spiel, dieses Storyseeker.

Und weiter?

So zauberhaft Storyseeker auch ist, so fragte ich mich zwischendurch, was ich noch tun kann. Es ist ein stressfreies Spiel, in dem ich nur herumlaufen kann. Es gibt keine Interaktionen, die ich machen kann, nichts, was mich noch weiter anstachelt. Zwar ist Storyseeker ein kostenloses Spiel, dennoch würde ich mir einen Fortschritt wünschen, sodass ich auch nach dem ich mich niedergelassen habe, dort weitermachen kann, wo ich aufgehört habe, dass ich nicht jedes Mal von vorne anfangen müsste. Denn dann lutscht sich die Idee ziemlich schnell aus und vielleicht wird man das nächste Mal nicht alles so genau anschauen oder einfach gleich alles in einem Rutsch erledigen.

Gesteuert wird Storyseeker übrigens komplett mit den Pfeiltasten, mehr wird auch nicht benötigt. Es ist ein sehr minimalistisches Spiel, das auf viel Schnickschnack verzichtet, dafür aber mit viel Inhalten daherkommt, die man entdecken möchte. Es wäre nur schön, wenn eben der Fortschritt gespeichert werden könnte oder aber dass sich die Geschichten vielleicht ein wenig verändern, je öfter ich meine Reise als Reisende beginne. Für ein kostenloses Spiel ist jedoch recht umfangreich und zudem mit einem tollen Soundtrack untermalt.

Fazit: Eine inspirierende Reise

Ich liebe kleine Spiele, die mich inspirieren und mir genügend Raum zu eigenen Interpretationen bieten. Storyseeker ist genau so ein Spiel, das mich in eine Welt entführt, die voller Ideen und Geschichten ist und dabei kommt es auch noch ohne viel Schnickschnack aus, sondern punktet mit einem minimalistischen Grafikstil und einem grandiosen Soundtrack. Ich liebe die Atmosphäre, die Storyseeker schafft, denke nur, dass es mir persönlich auf Dauer zu wenig ist – auch wenn die Welt von Storyseeker voll mit spannenden Geschichten ist.

Das Spiel gibt es kostenlos auf itch.io und ein Blick lohnt sich vor allem für all jene, die ein interessantes Narrativ suchen und an mehreren grandiosen Geschichten interessiert sind.

ProContra
+ Geniale Idee…– … die auf Dauer langweilig werden könnte
+ Toller Soundtrack– Abwechslung fehlt nach einer Weile
+ Schöner, minimalistischer Stil
+ Inspirierende Geschichten faszinierend erzählt

Technik: 80
Grafik: 88
Sound: 90
Umfang: 85
Gameplay: 56

Spielspaß: 86

  • Story: Immer auf der Suche nach der nächsten Geschichte und Inspiration.
  • Frustpotential: Man fängt nach jeder Reise wieder von vorne an, ob das nun Frust ist?
  • Design/Stil: Minimalistisch, aber passend.
  • Nachhaltigkeitswert: Leider ist Storykeeper schon 2017 erschienen und ich habe vor itch noch nichts davon gehört. Sehr schade, denn die Idee ist klasse.
  • Musik und Sound: Passt. Der Soundtrack ist hervorragend und untermalt die entsprechenden Geschichten jedes Mal mit der perfekten Note.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Storykeeper ist kostenlos, obwohl ich mindestens 5 € dafür ausgeben würde.

Offenlegung und Unterstützung

Storyseeker steht kostenfrei auf itch.io zur Verfügung.

Dir gefällt unsere Arbeit und du möchtest dafür sorgen, dass wir auch weiterhin so viele unterschiedliche Inhalte präsentieren können? Dann unterstütze und doch bei Steady, das geht bereits ab 1 €. Wenn du lieber etwas für die Umwelt tun möchtest, kannst du gerne auch in unserem Treedom Wald einen Baum pflanzen und gemeinsam mit uns etwas für den Planeten tun.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen