TCL ELIT300 im Test – Was Hi-Res-Audio bei In-Ear Kopfhörern bewirkt

1
(1)

Ich sehe mir gern auch mal Hardware an und vor allem Kopfhörer haben es mir seit einer Weile angetan. Ich bin kein Klangfetischist – so viel vorab – und für mich klingen günstige Kopfhörer manchmal besser als Premiummodelle. Besonders interessiert hat mich, was Neueinsteiger TCL mit seiner Hi-Res Reihe abliefert. Im Test erfahrt ihr mehr.

TCL – Ein Neueinsteiger auf dem Markt

TCL war bisher in Europa hauptsächlich für seine Fernseher bekannt, doch seit einigen Monaten dringt man unter seiner eigenen Marke auch in anderen Bereichen auf den europäischen Markt vor. Viele verschiedene Kopfhörer verschiedener Preisklassen hat man auf den Markt gebracht – und seit neuestem auch ein Smartphone, das TCL Plex, im Sortiment. Das Motto ist wie schon bei den Fernsehern: Wie üblich bei chinesischen Herstellern möchte man für möglichst wenig Geld recht viel bieten.

Was bedeutet Hi-Res Audio?

Bei den Kopfhörern hat man deshalb direkt ein umfassendes Sortiment auf den Markt gebracht. Die ELIT300 sind unter den In-Ear Kopfhörern das aktuell teuerste Modell. Die ELIT Reihe ist dabei mit Hi-Res Audio ausgestattet.

Mit Hi-Res Audio wird meist eine Klangqualität beschrieben, die “besser klingt als die CD”. Oder auch ein Format, das über das 16-Bit-Format hinausgeht. In der heutigen Zeit ist es nun schwer, als Laie den Überblick zu behalten, denn manch einer streamt Musik, ein anderer hört CD, andere Schallplatte, manche Audioenthusiasten würden Kopfhörer wie diese nicht mal ansehen.

Zusammengefasst sollen In-Ear Kopfhörer wie die TCL ELIT300 in erster Linie einen natürlicheren Klang bieten – das heißt auch Details in der Musik sind besser zu verstehen und es wird nicht alles durch Bass übertönt.

Die Verpackung (Rückseite) der TCL ELIT300.

TCL ELIT300 – Lieferumfang und Nachhaltigkeit

Die TCL ELIT300 kommen zu einer UVP von 39,99€ und sind unter anderem über amazon als offiziellen Handelspartner erhältlich.

Der Lieferumfang ist nicht spektakulär: Es befinden sich die In-Ear Kopfhörer, genauer gesagt handelt es sich um ein Headset, zwei Paar zusätzliche Aufsätze für die Ohrhörer sowie ein kleines Täschchen für den Transport im Lieferumfang.

Die Verpackung ist laut TCL ausschließlich aus recyceltem Plastik hergestellt, um den Planeten zu schonen und die TCL ELIT300 wurden 150 Stunden Belastung ausgesetzt und die Kabel gezogen und gebogen, damit sie auch lang haltbar sind.

Der Lieferumfang der TCL ELIT300 ist überschaubar, aber ausreichend.

TCL ELIT300 – Verarbeitung und Passform

Die Verarbeitung der TCL ELIT300 ist einwandfrei und auch das Kabel macht einen haltbaren, wenn auch in erster Linie die Kabel zu den Ohrhörern recht dünnen Eindruck. Dass die Ohrhörer bald kaputtgehen, glaube ich aber nicht. Der Stecker ist vergoldet und gerade, nicht rechteckig. Es kommt bei den TCL ELIT300 recht viel Kunststoff zum Einsatz und was nicht geht, ist die beiden Ohrhörer magnetisch zu verbinden. Die meisten anderen (günstigen) Ohrhörer bringen das Feature mittlerweile mit sich, was ganz praktisch ist um unnötiges Verheddern des Kabels zu vermeiden.

Die Passform ist super und bei mir funktioniert es mit den vorinstallierten mittleren Gummiaufsätzen am besten. Die TCL ELIT300 haben die seit kurzem immer mehr vertretene Passform, die sich direkt in die Ohrmuschel legt. Ich habe für mich festgestellt, dass ich das tatsächlich angenehmer finde und auch sicherer, als solche, die einfach nur “ins Ohr gesteckt” werden.

Als sinnfrei finde ich das Bedienelement am Kabel, das nur aus einer nicht beschrifteten oder hervorgehobenen Taste besteht. Ich benutze diese Elemente zwar eh nie, aber eine Lautstärkeregelung oder Tasten, bei denen erkennbar ist, was sie tun, ist schon nett. Mit der einzelnen Taste kann man Musik pausieren oder Titel überspringen, nur irgendwie – ich finde diese Umsetzung eine lustlose Ergänzung und mir gefällt die Lösung beispielsweise bei den KLIM Fusion oder anderen kabelgebundenen In-Ears wesentlich besser.

Die Verarbeitung ist gut, Kabel wirken aber eher filigran.

TCL ELIT300 – Klang

Nun zur Königsdisziplin. TCL verspricht “ein beeindruckendes Hörerlebnis. Mit präzisionsgefertigten 12,8-mm-Dynamikspulen- und Pies-Treibern liefern sie tiefe, kraftvolle Bässe in kristallklarer Klangqualität.”

Ich gebe zu, ich war lang selbst ein ziemlich bassverwöhnter Hörer, das ist irgendwie immer das erste, was die meisten in ihre Werbung packen. Und genau daher kommt auch, wie ich den Klang der TCL ELIT300 beim ersten Hören wahrgenommen habe: Er wirkte irgendwie platt und schwach. Das waren die ersten Worte, die mir in den Sinn kamen.

Doch nach einer Weile stellt man fest, dass es wahrscheinlich genauso sein muss: Bässe kommen genau dann, wenn es sein muss, und sind meines Erachtens besser als bei den meisten anderen In-Ear Kopfhörern, die ich bisher gehört habe. Ich finde den Klang tatsächlich klarer, aber vielfältiger als mit anderen Kopfhörern dieser Klasse. Am Ende liefern sie einen umfangreichen und dynamischen Klang, der mir gut gefällt.

Die Geräuschunterdrückung allen durch das “Blockieren” der Ohren finde ich als ausreichend und ich kann sämtliches aktives Noise-Cancelling nicht wirklich haben. Die Gesprächsqualität und das Mikrofon der TCL ELIT300 liefern übrigens solide Qualität ohne Auffälligkeiten.

TCL ELIT300 – Fazit

Mich haben die TCL ELIT300 positiv überrascht, obwohl ich am Anfang dachte: “So gut klingt das doch gar nicht.” Das liegt daran, dass auch diese Ohrhörer mit “Hi-Res Audio” auf etwas anderes abzielen als insbesondere viele günstige Vertreter unter den Kopfhörern: Sie liefern einen ausgewogenen und dynamischen Klang, bei dem es Bässe genau dann gibt, wenn sie auch das Musikstück vorsieht, und die sind dann sogar besser als bei anderen Kopfhörern. Es ist eine kleine Sache der Umgewöhnung abhängig davon, wie und was man vorher gehört hat. Mir gefallen die TCL ELIT300 richtig gut und ich finde den Preis von 40€ angemessen. Einen haltbaren Eindruck machen die Kopfhörer trotz Plastik und eher dünner Kabel bisher auch – genutzt habe ich sie gut zwei Monate.

ProContra
+ Sehr gute Passform- Bedienelement eher seltsam und ohne Lautstärkeregelung
+ Sehr ausgewogener und natürlicher Klang- Keine magnetische Verbindung der Ohrhörer
+ Gute Verarbeitung- Viel Plastik und dünne Kabel
+ Gute Preis-Leistung

Offenlegung

Wir haben die TCL ELIT300 selbst gekauft.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Durchschnittsdaumen: 1 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 1

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei