Apple Arcade – Apple beschließt Strategiewechsel, cancelt Spiele

0
(0)

Für die Entwickler einiger kommender Spiele für Apple Arcade gab es kürzlich anscheinend keine guten Nachrichten: Apple hat einen Strategiewechsel für seine Gamingplattform beschlossen, lässt dadurch Verträge auslaufen und die Spiele nicht mehr für den Dienst veröffentlichen. Mit Entwicklern spricht man dann wieder, wenn sie Spiele vorlegen, die den neuen Richtlinien entsprechen.

Es kann also nicht jedes Spiel für Apple Arcade veröffentlicht werden, allerdings greift Apple den Entwicklern auch unter die Arme, vor allem finanziell. Und gerade in diesem Bereich dürfte Apples Strategiewechsel vielen Studios sehr wehgetan haben: Inmitten der Pandemie hat man ihnen die Grundlage genommen, auch wenn ich bisher keine vergleichbaren Stimmen gehört habe. Doch wenn ich ehrlich bin, glaube ich, dass Apple diese auch ruhighalten wird und vermutlich Stillschweigen über diesen Schritt vereinbart hat.

Zu Abozahlen des 4,99€ im Monat kostenden Dienstes hat sich Apple nicht geäußert, ob es also am mangelnden Erfolg liegt, sei mal dahingestellt. Apple begründet den Schritt damit, dass man Apple Arcade von Anfang an an die Wünsche und Rückmeldungen der Nutzer anpassen wollte. Und hier ist das erfolgreichste Spiel Grindstone, ein Puzzlespiel mit vielen Leveln, das sich zwischendurch spielen lässt, aber auch lange fesselt.

Und das wird wohl die neue Ausrichtung von Apple Arcade: Für den iPhone und ggf. Macnutzer, der zwischendurch ein “Premiummobilspiel” ohne Ingame-Käufe spielen möchte und nicht allzu viel dafür zahlen möchte. Ich denke, für Apple an sich ist es eine berechtigte und richtige Ausrichtung, denn für Core Gaming stand Apple noch nie und da wird man wohl auch nicht hingehen.

Auffällig ist ohnehin, dass viele Spiele erst Aufmerksamkeit erregt haben, wenn sie auf den “großen” Plattformen veröffentlicht wurden: Mosaic, Beyond Blue, nur um zwei der Titel zu nennen, die wir getestet haben. Da gab es erst Neuigkeiten in den Spielemedien, als die Releases für PC oder Konsolen erfolgte. Beyond a Steel Sky ist wohl das nächste im Bunde, welches bereits für Apple Arcade zur Verfügung steht, im Juli aber erst auf Steam kommt und wohl erst dann von vielen berücksichtigt wird.

Ich finde auch nicht, dass das Ziel, Core Games für den Mobilmarkt anzupassen, zu Apple oder Apple Arcade gepasst hat, doch umso ärgerlicher ist es für die Entwickler, die durch die fehlende finanzielle Unterstützung seitens Apple nun in Nöten sind. Hoffentlich können die Studios ihre Spiele trotzdem fertigstellen und ggf. mit einem anderen Publisher oder selbst veröffentlichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen