Atlus – Es gibt mehr als nur Persona

0
(0)

Neben Nippon Ichi Software gibt es aus Japan noch einen großen Entwickler und Publisher, den man als selbst ernannten JRPG-Fan selbstverständlich kennen sollte. Auch Atlus zählt schließlich zu den Großen der japanischen Videospielindustrie und wurde bereits 1986 gegründet, heute hat es seinen Haupsitz in Tokio und begeistert noch immer zahlreiche Fans japanischer Spiele mit Titeln, denen westliche Spiele in bestimmten Punkten nicht das Wasser reichen können. Atlus ist übrigens ein Tochterunternehmen von SEGA.

Bekannt sein dürfte Atlus im Westen unter anderem durch die Shin Megami Tensei Persona Reihe, die erst in den letzten Jahren ganz eigene und neue Gefilde erkunden durfte: So wurde aus einem japanischen Rollenspiel auch ein Prügel- und ein Tanzspiel. Wie sich die Reihe noch in Zukunft entwickeln wird, steht in den Sternen, allerdings begeisterte Shin Megami Tensei Persona 4 die Spieler bereits auf der PlayStation 2, PlayStation 3 und PlayStation Vita mit ganz unterschiedlichen Varianten der Geschichte und des Spieldesigns. Doch neben dieser Reihe hat Atlus auch noch einige andere Titel in den Westen gebracht.

Das erste Spiel, das Atlus auf den weltweiten Markt brachte, hörte auf den Namen Kwirk und erschien in Japan, Europa und Nordamerika im Jahr 1989 für Nintendos Gameboy. Hierbei handelt sich um ein Puzzlespiel, in dem die beiden Tomaten Kwirk und seine Freundin Tammy beginnen, ein Labyrinth zu erkunden. Doch plötzlich verschwindet Tammy und Kwirks Aufgabe lautet, sie mithilfe von seinen anderen Veggie-Freunden nachhause zurückzubringen. Das perfekte Spiel für Veganer also! Doch dieser Titel dürfte unter den Fans von Atlus eher unbekannt sein. Zuvor arbeitete Atlus übrigens an eher kleineren Spielen für den Computer.

Überhaupt schafften es nur wenige der ersten Spiele von Atlus in den Westen, einige erschienen zwar in Nordamerika, aber Europa brauchte einige Jahre, um sich auch dem Markt japanischer Spiele ergeben zu fühlen. So erscheinen auch erst seit einigen Jahren die Spiele von Atlus regelmäßig in Europa, zum größten Teil übrigens für Nintendos 3DS und die PlayStation Vita. Auf größeren Plattformen erscheinen eher Spiele, bei denen Atlus als Publisher nicht aber als Entwickler fungiert. Atlus selbst arbeitet gar nicht an so vielen verschiedenen Spielen, hauptsächlich konzentriert man sich tatsächlich auf die Shin Megami Tensei Persona Reihe und die Etrian Odyssey Reihe, die immerhin aus dem eigenen Hause stammen. Sogar auf der Xbox und der Xbox 360 versuchte sich das japanische Entwicklerstudio und brachte unter anderem Catherine auf der Xbox 360 auf den Markt. Wir sind gespannt, welche Spiele Atlus noch für uns bereithält.

Aktuell entwickelt sich Atlus in eine ganz spannende Richtung, da sie unter anderem als Publisher dafür sorgen, dass Persona 5 ein ganz eigenes Warriors Spiel erhält und dass Catherine auch auf die neueren Konsolen kommt.

Hier erfahrt ihr mehr über Atlus.

Bild

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen