Hulpvogel in Zusammenarbeit mit Suicide Prevention Netherlands veröffentlicht

()

Content Warning: Selbstmord

Seit einiger Zeit bin ich den Spielen des niederländischen Studios sokpop collective verfallen, die ganz unterschiedliche, kleine Spiele entwickeln und veröffentlichen. Zwar lässt das aktuelle Spiel des Studios noch auf sich warten, doch dafür gaben sie bekannt, dass sie ein weiteres Spiel in Zusammenarbeit mit der niederländischen Organisation zur Vermeidung von Suizid veröffentlicht haben.

Das Spiel hört auf den Namen Hulpvogel und steht bisher nur auf niederländisch zur Verfügung. Die Idee hinter Hulpvogel ist es, wie man mit Menschen umgeht und spricht, die suizidale Gedanken haben, vor allem jedoch, wie man die Signale für solche Gedanken erkennt. Ein sehr wichtiger Titel, wie ich finde, weswegen ich ihn unbedingt mit euch teilen wollte – auch wenn er nur auf niederländisch zur Verfügung steht.

Hulpvogel ist Teil einer größeren Aktion, die sich als Ziel gesetzt hat, das allgemeine Tabu zu brechen, nicht über Selbstmord oder Gedanken, die in diese Richtung gehen, zu sprechen. „Über suizidale Gedanken zu sprechen ist schwierig und hart, aber dieses Thema zu vermeiden, sorgt dafür, dass Menschen isoliert werden, die damit strugglen“, so das Studio im aktuellsten Patreon Post. Da die Aktion mit einer niederländischen Organisation ins Leben gerufen wurde, sind alle Projekte bislang nur auf Niederländisch verfügbar.

Talking about suicidal thoughts is heavy and hard, but avoiding the subject isolates people who are struggling.

Ruben, sokpop collective

Da es ein wichtiges Thema ist und das Niederländische teilweise doch sehr stark ans Deutsche erinnert, ist ein Blick sicherlich wert und kann sich lohnen. Vielleicht sprichst du ja sogar Niederländisch, sodass es eine interessante Erfahrung für dich sein kann.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Eichhorn
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen