HuniePop 2 – Wie ein Transcharakter die Spieler aufwühlt

()

Es ist eines der meist gesuchten Klischees im Internet und auf diversen Seiten: Anime-Mädchen, aus deren Mitte plötzlich ein praller… Nun ja, ihr wisst, was ich meine. In vielen Hentai geht es um Alienmädchen, die beide Geschlechter aufweisen und somit andere Mädchen beglücken können – doch bei einem Videospiel sollte diese „Ausstattung“ für viel Furore sorgen.

Beim gestern erschienen Direct zu HuniePop 2 gaben die Entwickler bekannt, dass es auch neue Charaktere im Spiel geben wird, unter anderem ein Charakter namens Polly Bendleson. Sie mag tanzen, Pumps, ihr Lieblingsfarbe ist türkis und sie ist nicht ganz so weiblich. HuniePop 2 führt somit im Hunie Universum einen transgender Charakter ein, was ich sehr mutig finde. Es ist ein wichtiger Schritt in dieser Richtung, den sich mehr Entwickler trauen sollten. Allerdings sehen das die weltoffenen und toleranten Gamer ein ganz klein wenig anders.

Die Entwickler von HuniePop 2 mussten sich einigen Diskussionen aussetzen, die sie so nicht erwartet hatten. Schlussendlich starteten sie eine Umfrage, ob sich die Spieler wünschen würden, mit Polly obligatorisch oder optional rummachen zu wollen. Ich selbst habe mich für die Antwort entschieden, dass ich mit Polly nicht schlafen möchte – das hat bei mir jedoch einen ganz anderen Grund, denn ich würde am liebsten alles ohne Sex durchgehen. Viele Spieler entschieden sich in der Umfrage, dass Polly lieber optional bleiben sollte – zum Zeitpunkt des Statements der Entwickler waren 43 % gegen Polly. Das mag wenig erscheinen, doch ein ähnliches Ergebnis besiegelte vor 2 Jahren für ein Land den Austritt aus der EU.

Nun haben sich die Entwickler in einem Statement geäußert: Polly bleibt ein Teil des Spiels. Sie wird ein Charakter sein, den die Spieler daten können. Sie wird aber auch ein Charakter sein, dessen Geschlecht die Spieler selbst entscheiden können. Als ob das so einfach wäre. Momentan ist die Idee der Entwickler, dass man innerhalb der Story von HuniePop 2 gefragt wird, was die Vorliebe des Spielers ist, auf diese Weise hat man entweder die Trans-Polly oder eine „normale“ Polly.

Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob es sich hierbei um die richtige Entscheidung handelt, denn viele Fans posten jetzt, dass sie es nicht richtig finden. Jemand, der sich in seinem eigenen Geschlecht und Körper unwohl fühlt, fühlt sich nun einmal unwohl, sie können auch nicht per Menüpunkt ausgewählt werden, sondern müssen damit zurechtkommen. Ein Follower auf Twitter schlägt hierbei eher zu, ob der Spieler eine Polly vor oder nach der OP treffen soll, nicht ob der Charakter cis oder trans sein sollte.

Viele Fans und Follower der Entwickler finden diese Entscheidung feige, denn HuniePop 2 hätte einen Punkt setzen können. Stattdessen, so einer der Kommentatoren, ist es nur ein Sex-Simulator mit Waifus, nichts weiter. Keine Tiefe. Keinen Mut. Einfach nur Sex. Mit möglichst heißen Frauen, die alle willig und schwach sind, die sich unterbuttern lassen, weil man selbst natürlich der Sexgott (danke, Kyu), schlechthin ist. Ich hätte mir an der Stelle mehr Mut gewünscht, mehr Offenheit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen