Liebe Xbox, warum tust du das?

()

Hallo, Xbox. So sagen wir mittlerweile, wenn die Xbox One X einmal wieder für einen ihrer vermeintlichen Updateläufe angeht. Das tut sie mehrfach am Tag – mit dem charakteristischen Klackern des Laufwerks und der Festplatte. Danach läuft sie für mehrere Minuten, schaltet sich anschließend wieder ab. Alle Spiele und die Systemsoftware sind nun aktuell, oder?

Das ist zumindest der vermeintliche Sinn dieser Starts zwischendurch. Doch de facto macht die Xbox One X anscheinend nichts Sinnvolles dabei. Systemupdates werden erst beim nächsten Start installiert und ebenso werden erst dann Updates für die installierten Spiele gezogen. Dennoch startet die Konsole mehrfach am Tag, zieht dabei Storm und nervt mit ihrer Lautstärke.

Diese Xbox One X Konsole macht das schon, seit sie 2018 bei uns eingezogen ist. Zwischendurch wurde sie zwei Mal zurückgesetzt, war einmal sogar in Reparatur, da die Festplatte kaputt war – doch an diesem Verhalten hat sich nichts geändert. Auch aller unterschiedlicher Systemeinstellungen zum Trotz zeigt die Xbox One X weiterhin dieses Verhalten.

Bei der Xbox Series S hat sich übrigens nicht so viel verbessert: Hier sind die untertägigen Starts nicht so auffällig, da die Konsole kein Laufwerk und keine Festplatte hat. Nur den Lüfter hört man ganz leise, wenn er anspringt. Immerhin: Systemupdates werden von der Xbox Series S automatisch angewandt und ich muss selten die Updates händisch installieren. Bei Spieleupdates sieht das teilweise anders aus, aber da ist immer die konkrete Frage, wann das Update genau ausgerollt wurde und zur Verfügung stand.

Was aber ganz gern passiert: Nach den automatischen Updates der Series S muss ich die Konsole häufig nochmal neu starten, da das Dashboard einfach nicht komplett lädt und manchmal gar kein Zugriff aufs Netzwerk besteht. Updates und insbesondere automatische Updates sollen ja eigentlich mein Leben leichter machen. Da hat Microsoft jedenfalls noch einen Weg vor sich.

Mein Wunsch: Lasst mich diese automatischen Updates doch bitte auch ausschalten. Vermeintlich gibt es ja eine entsprechende Option („schnelles Hochfahren“ vs. ganz ausschalten) in den Systemeinstellungen, doch die bringt auch nichts. Die PS5 kann es doch aber auch: Wenn ich sie ausschalte, ist sie aus, den Ruhemodus nutze ich nie. Updates werden dann halt gezogen, wenn ich die Konsole wieder einschalte, was an meiner Internetleitung schnell genug geht. Letztlich habe ich mit der Xbox, so wie sie ist, mehr Stress wegen der Updates. Oder geht es da nur mir so?

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen