Moonlighter – Umfangreiche Updates für 2018 und 2019 angekündigt, Switch Version kommt

Seit Ende Mai schon ist Moonlighter aus dem Hause Digtal Sun und 11bit studios für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Für alle Spieler des Titels und die, die es noch werden wollen, gibt es nun großartige Neuigkeiten: In diesem Jahr und auch im nächsten soll das Spiel mit umfangreichen Updates versorgt werden. Außerdem gehen die Arbeiten an der Nintendo Switch Fassung voran!

In diesem Jahr möchten die Entwickler noch insgesamt vier kostenfreie Updates für Moonlighter herausbringen, das erste davon schon um Juli. Das “More Stock Update” soll mehr Designs für Räume und neue Aussehen für verzauberte Waffen und Rüstungen bringen. Es folgt das “Adventure Update” mit einem New Game+ Modus sowie einer ganzen Reihe neuer Items. Der neue Spielmodus ermöglich euch nicht nur einen zweiten Durchgang, sondern das auch noch bei einer erhöhten Schwierigkeit.

Die beiden weiteren Updates sind das “Companion Update” und das “Trouble Update”. Ersteres lässt euch wie erwartet Begleiter auf eure Abenteuer in Moonlighter mitnehmen, die verschiedene Fertigkeiten und Looks bieten sollen. Das Trouble Update dagegen bringt neue Gegnertypen und einige unheimliche Überraschungen.

Das das Trouble Update zu Halloween erscheinen soll, ist davon auszugehen, dass es nun monatlich bis Ende Oktober ein Update geben wird.

Gute Nachrichten für alle, die noch auf die Nintendo Switch Version von Moonlighter warten, gibt es auch: Auch wenn noch kein Termin feststeht, soll es bald Neuigkeiten zu dieser Fassung geben. Der Release soll auf jeden Fall noch in diesem Jahr erfolgen.

Im echten Leben heiße ich Manuel und neben Videospielen interessiere ich mich vor allem für Bücher. Die lese ich nicht nur gerne, sondern schreibe sie auch selbst. Wenn ich nicht gerade zocke oder Tests oder Geschichten schreibe, arbeite ich als Kundenberater. Ich schleppe immer ein Notizbuch mit mir herum, nur, um dann doch alles ins Handy zu notieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!