PS5 – 2020 Wahrscheinlich kein Verkauf im stationären Handel

0
(0)

Die Vorbestellungen für die Sony PlayStation 5 liefen chaotisch ab – viele Spieler gingen leer aus, auch eine zweite Welle von Vorbestellungen brachte nicht wirklich Verbesserungen. Jetzt gibt es noch eine schlechte Nachricht: Sony hat wohl angewiesen, auf einen stationären Verkauf der Konsole komplett zu verzichten.

Verantwortlich für die Entscheidung ist wohl nicht nur die Knappheit der Konsolen, die bis 2021 anhalten wird, sondern auch die COVID-19 Pandemie: Sony möchte unter allen Umständen vermeiden, dass es zu chaotischen Szenen bei Einzelhändlern kommt und sich dadurch das Coronavirus unnötig verbreitet.

Sonys Notiz an die Händler lautet, auf keinen Fall Vorbestellungen für eine Lieferung im Laden oder Wartelisten anzulegen – natürlich bleibt es im Endeffekt Händlern wie MediaMarkt und Co. selbst überlassen, was sie mit ihren Konsolen machen – doch es zeichnet sich so langsam ab, dass man in den nächsten Wochen noch online Glück haben muss – oder eben nach dem Launch, wenn noch mehr Konsolen im Umlauf sein sollen.

Sony verspricht übrigens, dass mehr PS5 Konsolen zum Launch am 19. November verfügbar sein werden als PS4 Konsolen damals in 2013 – doch anscheinend ist diesmal auch die Nachfrage noch höher.

Wir empfehlen euch, immer mal bei Amazon (Partnerlink) reinzuschauen, ob es vielleicht doch wieder Konsolen gibt. Man weiß ja nie.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen