The Bookwalker – Realität und Buchwelten kombinieren

()

Erst kürzlich hat die erste tiny build connect stattgefunden, die die neuesten und sich noch in der Entwicklung befindende Spiele des Indiepublishers vorgestellt hat. Ein Titel war dabei, der mich besonders interessierte, denn Bücher spielen eine große Rolle.

In The Bookwalker schlüpfe ich in die Rolle eines Menschen, der die Fähigkeit hat, in die Welt von Büchern einzutauchen. Laut Trailer kann ich dafür Gegenstände aus der „echten Welt“, die ich in der first-person Ansicht betrete, mit in die Bücher nehmen, um dort Rätsel lösen zu können und die Story voranzutreiben. Ich persönlich kann mir ganz gut vorstellen, wozu ich diese Fähigkeit nutzen würde – die Person im Spiel hat jedoch nicht dieselben Absichten.

The Bookwalker lässt dich als Dieb die Bücherwelten aufsuchen und teure Artefakte wie Excalibur oder Thors Hammer stehlen, um sie am Ende gewinnbringend zu verkaufen oder für ganz besondere Auftraggebende zu finden. Dass diese Art Diebstahl nicht unentdeckt bleiben wird, zeigt bereits der Trailer, der zur Ankündigung gezeigt wurde.

Das entwickelnde Studio hinter The Bookwalker hört auf den Namen Do My Best. Vielleicht kennst du es bereits, denn das Studio schuf das Spiel The Final Station, das bereits 2016 erschien, das dich einen Zug durch eine sterbende Welt lenken ließ, während du dich nebenbei um die manchmal seltsamen Belange der Fahrgäste kümmern solltest.

The Bookwalker selbst hat bislang noch keinen Erscheinungstermin, allerdings gibt es auf Steam einen Playtest, an dem du teilnehmen kannst, um die Entwicklung zu unterstützen und wertvolles Feedback zum Spiel zu geben. Bislang ist der Titel nur für den PC und somit für Steam angekündigt, ob noch weitere Plattformen folgen, ist bislang noch ungewiss.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen