Amaru: The Self-care Virtual Pet – Wenn du auf dich achten möchtest

5
(1)

Besonders in der heutigen Zeit, ist es wichtig, ganzheitlich auf sich zu achten und sich auch mal Zeit für sich zu nehmen. Viele Menschen – ich eingeschlossen – kommen damit nicht wirklich zurecht und halsen sich immer mehr Aufgaben auf, anstatt auch mal durchzuatmen. Ich habe wirklich schon einige Apps und Programme ausprobiert, um meinen Fokus zu ändern, aber irgendwie schaffe ich es nicht.

Deswegen setze ich nun große Hoffnung in Amaru: The Self-Care Virtual Pet, das gerade bei Kickstarter nach Unterstützung sucht und genau das schaffen möchte, was ich suche. Das amerikanische Studio Six Wing Studios hat es sich zur Aufgabe gesetzt, Apps und Spiele zu entwickeln, die die mentale Gesundheit der Spielenenden verbessern können, Amaru ist hierbei das erste Projekt, das auch bei Kickstarter landet.

In Amaru findet man ein magisches Wesen – Eine Mischung aus Katze und Vogel – das ängstlich und allein in unserer Welt gelandet ist. Um gegen die Traurigkeit und die Angst vorzugehen und um ein starkes Freundschaftsband zu knüpfen, ist es wichtig, sich auf dieses Wesen einzulassen und sich selbst auf diese Weise zu schützen. Die folgenden Features werden bei Amaru beschrieben:

  • Spiele mit Amaru kleine Spiele, um Preise zu erhalten, oder reduziere die Bildschirmzeit, in dem du es auf Quests schickst
  • Achte auf eine täglichen Gewohnheiten durch ein internes Tagebuch
  • Notiere Dinge, für die du dankbar bist im Tagebuch
  • Stärke die schützende Aura für Amaru mit Atemübungen

Für mich klingt Amaru: The Self-Care Virtual Pet nach der Art von App, die ich gesucht habe, um mich selbst gesünder zu machen. Ich bin gespannt. Aktuell kann man die Kickstarter Kampagne noch bis zum 20.08.2020 schon bereits mit 6 € (7 $) unterstützen, allerdings ist das Projekt erst zu ca. 77 % unterstützt, sodass Amaru auf eure Hilfe angewiesen ist.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 5 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 1

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Manuel Eichhorn

Ich habe es auch gerade mal unterstützt. Vielversprechende App, bin gespannt 🙂