Assemble Entertainment – Firmenkultur rettet die Welt

()

Es ist auf der einen Seite einfach, auf der anderen Seite schwierig, etwas in unserer heutigen Welt zu verändern. Vieles hat uns die aktuelle Situation gelehrt, einige Unternehmen haben umgedacht. Und manche Unternehmen sind einfach von Haus aus spitze. So wie Assemble Entertainment.

Der junge Publisher feiert die Tage sein fünfjähriges Bestehen und punktet vor allem mit einer spannenden Firmenkultur, die auch jedes Mal in den Pressemitteilungen zur Geltung kommt. Da sitzen Leute, denen scheint ihr Job wirklich Spaß zu machen – und das merkt man vor allem in der Kommunikation sehr deutlich. Doch Assemble Entertainment hat sich einiges mehr zum Ziel gesetzt und bringt einen neuen Slogan ins Rennen: „Assemble Entertainment. Saving the World. Game by Game.“

Assemble setzt bereits seit einiger Zeit auf ein sehr hohes soziales Engagement, was man auch bei den Videospielen merkt: Die letzten vier Spiele kamen alle mit einer „Save the World“-Edition auf dem Markt, die zwar zehn Euro mehr kostet als die Standard Version, neben zusätzlichen Inhalten jedoch auch immer etwas Gutes für die Welt tut. In der aktuellen Pressemitteilung, in der das Unternehmen den neuen Slogan vorstellt, gibt es auch passende Statistiken:

  • In Zusammenarbeit mit OneTreePlanted wird für jede verkaufte Endzone – A World Apart Save The World Edition (33,99€) ein Baum gepflanzt. So wurden bereits mehr als 40.000 Bäume gepflanzt.
  • Larry Laffer versucht sich als Weltretter? Zusammen mit ShareTheMeal konnten bereits mehr als 5.000 Mahlzeiten mit Kindern geteilt werden.
  • In ENCODYA dreht sich alles um das Waisenkind Tina und so soll es auch in der ENCODYA Save The World Edition (34,99€) sein. Pro verkaufte Einheit gehen 10% der Assemble-Erlöse an die Kinderhilfsorganisation PlanInternational, die auch Waisenkinder unterstützt.
  • Das ChAoS breitet sich aus, doch dank der Ultimate ADOM – Caverns of Chaos Save The World Edition (29,99€) gehen 10% der Assemble-Einnahmen an die International Agency for Research on Cancer (IARC).

Zusätzlich wurde für jede:n Mitarbeiter:in eine Kinderpatenschaft abgeschlossen über PlanInternational abgeschlossen. Doch das reicht dem jungen Publisher noch nicht, denn vor Ort in Wiesbaden werden unter anderem Die Tafeln, das Tierheim Wiesbaden und die Organisation Zwerg Nase unterstützt.

Das finden wir großartig und sind froh, regelmäßig mit diesem tollen und engagierten Publisher zusammenzuarbeiten.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen