Company of Crime – Verbrecherimperium oder Chefermittler: Euch bleibt die Wahl

5
(1)

1C Entertainment und das Entwicklerstudio Resistance Games haben heute Company of Crime angekündigt, ein wirklich spannender Titel, in dem es euch in das London der 1960er Jahre verschlägt. Eure Aufgabe: Ein Verbrecherimperium aufbauen. Alternativ: Die Ermittler bei Scotland Yard leiten, die es zu Fall bringen.

Ein gänzlich unterschiedliches Spiel wird Company of Crime je nach eurer Wahl nicht: Denn entweder platziert ihr Gangmitglieder oder aber Kontaktpersonen oder verdeckte Ermittler im London der Sechziger. Repräsentanten in Clubs, Bars, bei Tierärzten oder sonstigen Orten, um euren Einfluss zu steigern. Die Frage die bleibt ist, wer London erobern wird: Ist das Verbrecherimperium erfolgreich oder wird Scotland Yard sie rechtzeitig zu Fall bringen?

Vom Genre her ist Company of Crime also ein Strategiespiel, was man beim Blick auf den Gameplaytrailer auch unschwer erkennen kann. Das Kampfsystem konzentriert sich dabei auf Kämpfe im Nahkampf, und zwar an „Orten mit wenig Platz“.

Euer ganzes Vorgehen in Company of Crime sollte sich dabei nach dem Bestreben eines Verbrechers richten: Kaum Aufmerksamkeit erregen, möglichst leise vorgehen und nicht durchblicken lassen, was ihr im Hinterzimmer eines seriösen Geschäfts erledigt. Das gilt natürlich auch dafür, falls ihr euch für die Seite von Scotland Yard entscheidet, denn auch hier kommt es darauf an, möglichst hart zuzuschlagen, ohne dass ihr vorher entdeckt werdet.

Company of Crime soll im Sommer 2020 ausschließlich für PC über Steam erscheinen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 5 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 1

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen