Das Inside Xbox Event war ein schlechter Scherz

0
(0)

Ernsthaft, Microsoft – das war nix. So gar nichts. Mit recht viel Tamtam (und wir haben mitgemacht!) hat Microsoft eine Inside Xbox Ausgabe mit dem ersten Xbox Series X Gameplay angekündigt. Es war schon beachtenswert, wie viel Aufmerksamkeit man für die neue Konsole erzeugt hatte, während Sony noch nicht so richtig ins Rollen gekommen ist. Doch was dann kam, war wirklich ein schlechter Scherz.

Gameplay, Microsoft, wisst ihr, was das bedeutet? Wenn man Gameplay ankündigt, sollte man Gameplay zeigen. Gameplay bedeutet, dass jemand einen Controller in der Hand hält und das Spiel spielt. Das kann man dann aufzeichnen. Ja, vielleicht sind noch gar nicht alle Spiele soweit, dass sie komplett flüssig laufen. Doch das, was beim heutigen Inside Xbox gezeigt wurde, war kein Gameplay.

Es waren Filmszenen in Spielgrafik, aber wir alle wissen, dass das nichts mit dem Gameplay zu tun hat – schon ein Assassin’s Creed Odyssey sah nämlich, wenn man wirklich spielen konnte, letztlich ganz anders aus. Bei einem Assassin’s Creed Valhalla wird das nicht anders sein. Das heute gezeigte Filmchen als Gameplay zu verkaufen, ist eine Frechheit.

Es ist schade, denn die gezeigten Spiele waren ja vielfältig und durchaus gut ausgewählt, wenngleich sie vermutlich keine Mainstream-Begeisterung auslösen. Microsoft hat Indietitel und Titel kleinerer Publisher mit ausgewählt, was lobenswert ist – nur hätte man dieses Event eher als erstes Spieleshowcase vermarkten sollen als als Gameplayreveal. Denn das war es nicht.

Das heutige Event macht es Sony leicht, bei nächster Gelegenheit mit dem Hypetrain zur PS5 davonzufahren. Microsoft möchte die Titel seiner eigenen Xbox Game Studios nämlich erst im Juli zeigen. In zwei Monaten! Bis dahin dürfte sich sogar Sony bequemt haben, mehr zu zeigen, und es wird nicht schwer sein, mehr zu beeindrucken als Microsoft heute. Allein schon, wenn man echtes Gameplay zeigt.

Ich denke immer noch, dass Microsoft das bessere Gesamtpaket hat, dank GamePass, Project xCloud und Co. – doch mehr denn je freue ich mich dafür jetzt auch auf die Xbox Series S, E oder wie auch immer sie heißen wird – Lockhart eben. Microsoft muss jetzt ordentlich nachlegen, um Momentum für die Xbox Series X aufzubauen – es ist gut, dass man erste Spiele gezeigt hat, die auch auf die neue Konsole kommen, und alle haben sie Smart Delivery und werden teils auch sofort im Game Pass sein. Nur bitte, Microsoft, verkauft sowas doch nicht als Gameplay Weltpremiere.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen