Dragon Creek – Und dann hast du deinen eigenen Drachen

5
(1)

Immer wieder stolpere ich auf Twitter über ganz interessante Accounts, die in den meisten Fällen zu kleineren Indieentwicklern führen, die an spannenden Projekten arbeiten. So fand ich den Account rekkeld, der derzeit an einem Spiel arbeitet, in dem es um Drachen geht.

Bisher nutzt der Entwickler den Hashtag Dragoncreek für sein Projekt, bei dem es um die Aufzucht von Drachen geht. Bisher geht aus den Tweets, die rekkeld absetzt, dass ihr die Drachen aufzieht, sie füttert und streichelt und auch auf ihnen reitet. So deutet er auch bereits an, dass wir es mit vielen verschiedenen Drachen zu tun bekommen werden, unter anderem wird es Wyvern und auch asiatische Drachen geben, die in ganz unterschiedlichen Farben daherkommen werden.

Die Drachen selbst schlüpfen dabei aus Samen – Seeds – die alle Informationen beinhalten, die die Farbe, die Form, das Temperament und vieles Weitere ausmachen. Die Samen wiederum bekommt ihr unter anderem an Schreinen, sodass ihr dort tatsächlich eigene Begriffe eingeben und dann herausfinden könnt, welche Samen ihr erhaltet. Ich habe dazu auch mit dem Entwickler auf seinem Discord Channel gesprochen, den ihr unbedingt einmal besuchen solltet, denn hier tummeln sich alle möglichen Drachenfans. Den Link füge ich euch sehr gerne mit ein.

Bisher ist Dragon Creek noch in einem sehr frühen Status der Entwicklung, doch für mich sieht es schon jetzt wie mein nächstes Highlight aus. Ich habe mich früher häufig mit Drachen beschäftigt und würde mich freuen, einige weitere Rassen im Spiel zu sehen. Dragon Creek sieht für mich jetzt schon sehr gut aus und ich freue mich definitiv auf seinen Release, denn hier scheint etwas drachentastisches auf uns zu warten. Wer sich selbst überzeugen möchte, darf die folgenden Tweets bestaunen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 5 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 1

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen