DRIFT21 – Driftsimulator startet Anfang Mai in den Early Access

()

Publisher 505 Games und das Entwicklerstudio ECC Games haben den Early Access Start von DRIFT21 bekanntgegeben. Das Spiel lässt euch euren eigenen Driftboliden bauen, den ihr dann auf lizenzierten Rennstrecken ausprobieren dürft. Das Ganze schlägt eher in die Richtung Simulation und war auch als solcher in Entwicklung.

DRIFT21 hieß vor dem Deal mit 505 Games als Publisher noch Drift 19 und wurde direkt als Driftsimulation von den Entwicklern vermarktet. Mit 505 Games hat man damit nach eigenen Aussagen den richtigen Partner gefunden, immerhin betreut dieser u.a. auch Assetto Corsa.

DRIFT21 lässt euch, mit ähnlichen Elementen wie im Car Mechanic Simulator euren eigenen Driftboliden bauen und ihn anschließend auch lizenzierten Rennstrecken ausprobieren. Im Spiel enthalten sind die Ebisu Circuits in Japan. Am 7. Mai wird DRIFT21 in den Early Access bei Steam starten – den Namen hat man laut Aussagen der Entwickler nun so gewählt, da man das Spiel sehr lange unterstützen möchte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen