Enjaulados (Steam) im Test – Buchwelten mit Ecken und Kanten

()

Enjaulados wird wahrscheinlich fast überall unter dem Radar durchlaufen: Es handelt sich um ein Action-Adventure des spanischen Studios Feeel 3d mit einem verheißungsvollen Inhalt: Um das Abenteuer mit Sirius zu absolvieren, besuchst du verschiedene Welten, die von einigen bekannten Werken der Weltliteratur inspiriert sind. Doch während es bei der recht kurzen Spielzeit genügend spielerische Abwechslung gibt, haben einige der Spielelemente unnötige Ecken und Kanten. So überzeugt der Ausflug insgesamt nur bedingt.

Weg vom Bildschirm, rein ins Buch

In Enjaulados schlüpfst du in die Rolle der 16-jährigen Sirius, die sich eine Flucht aus der tatsächlichen Welt wünscht: Zu viele Bildschirme, zu viel Ablenkung, zu viel Nonsense. Eine Flucht darauf eröffnet sich für sie im Wohnzimmer der Familie bzw. in der Bibliothek: Buchwelten ziehen Sirius in ihren Bann und sie betritt diese Bücher, um dort einigen fantastischen Kreaturen aus der Patsche zu helfen.

Enjaulados setzt sich dann aus verschiedenen Leveln zusammen, die allesamt eine recht kurze Spielzeit haben, vor allem die ersten Kapitel sind meist in wenigen Minuten erledigt. Insgesamt hat Enjaulados eine Spielzeit von rund zwei Stunden, wobei es noch weniger Zeit wäre, wenn vor allem das letzte Level nicht so frustrierend aufgebaut wären.

Die folgenden Bücher wurden in Enjaulados verarbeitet:

  • Momo von Michael Ende
  • Die Nase von Nikolai Gogol
  • Fahrenheit 451 von Ray Bradbury
  • Fiktionen von Jorge Luis Borges
  • Nichts Neues von Gurb von Eduardo Mendoza
  • Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams

Positiv: Allen Leveln merkt man deutlich an, dass sie von verschiedenen Werken inspiriert sind. Wie gut das gelungen ist, sollte jeder selbst entscheiden – ich muss auch gestehen, dass ich einige der Bücher nicht gelesen habe und es mir daher schwer fällt, hier ein vollumfassendes Fazit zu ziehen. !B

Im Extra-Menü in Enjaulados, welches die enthaltenen Bücher vorstellt. Hier wird gerade Fahrenheit 451 angeschaut.
Nett: In den Extras im Hauptmenü kann man sich die Bücher und Charaktere aus Enjaulados genauer anschauen.

Spielerische Ecken und Kanten

Was ich sagen kann: Spielerisch schafft Enjaulados in seinen zwei Stunden Spielzeit genügend Varianz, doch die Elemente sind nicht besonders flüssig ausgeführt. Enjaulados ist ein Third-Person Action-Adventure mit Sprungeinlagen, das sich aber ziemlich hakelig spielt. Vor allem bei den Szenen mit intensivem Platforming kommt nicht besonders viel Freude auf und die Abschnitte können sehr frustrierend sein. Das trifft vor allem für das letzte Level zu.

Zum Glück setzt Enjaulados jederzeit faire Rücksetzpunkte und man muss nicht allzu viel vom Level nochmal spielen. Das ist wirklich sehr gut, ist aber auch wirklich die einzige Rettung, dass ich das Spiel dann doch in einer Sitzung durchgespielt habe. Besonders schlecht gelungen ist das Spielelement, wenn man an Ranken springt, also hin- und herschwingt und weitere Ranken erreichen muss. Hier gibt es keinerlei klares Feedback und es lässt sich nur schwer greifen, wann Sirius zur nächsten Ranke springt oder man wann in die Tiefe stürzt. Worum ich froh bin: Auf ein direktes Kampfsystem verzichtet Enjaulados, stattdessen wird nur indirekt gekämpft durch Interagieren mit Objekten oder es wird weggelaufen. !B

Sirius blickt auf bunte, runde Plattformen.
Sprungeinlagen wie diese können wirklich sehr frustrierend sein.

Der technische Gesamteindruck setzt sich so ähnlich zusammen: Enjaulados kann mit vielen heutigen Titeln nicht mithalten, die Level sind zwar recht farbenfroh und abwechslungsreich, doch abseits des Hauptpfades gibt es nur wenige Details und auch grafisch reißt der Eindruck nun keine Bäume aus. Dafür lief Enjaulados auf meinem Shadow aber flüssig und ohne Performanceprobleme.

Vertont wurde Enjaulados nur auf spanisch, wobei englische und italienische Texte zusätzlich zur Verfügung stehen, eine deutsche Version gibt es aber nicht. Zu beachten: Einzelne Rätsel sind nicht übersetzt bzw. muss man daran denken, nach einem spanischen Wort zu suchen. Direkt am Anfang des Spieles muss man so einmal tiempo, also Zeit auf Spanisch, zusammensetzen.

Damit und mit weiteren inhaltlichen Elementen bleibt Enjaulados durchaus in guter Erinnerung, denn es hat schon etwas, verschiedene Buchwelten zu erkunden und magische Kreaturen kennenzulernen. Zu beachten gibt es aber auch: Enjaulados vermittelt ein recht starres Bild von Schwarz und Weiß. !B

Sirius hängt an einer leuchtenden Ranke und muss zur nächsten springen.
Mein persönliches Hasselement: Ranken, an denen sich nur sehr hakelig steuern lässt.

Fazit: Einmaliger Ausflug in die Buchwelten

Gamer's Palace Score 55 von 100.

Unterm Strich hat mir der Ausflug in Enjaulados schon Spaß gemacht – trotz spielerischer Ecken und Kanten und unnötig frustrierender Elemente und Abschnitte bei rund zwei Stunden Spielzeit. Enjaulados spielt sich einfach ungewöhnlich hakelig für ein Action-Adventure aus dem Jahre 2023. Technisch kann es insgesamt nicht mit vielen anderen modernen Spielen mithalten. Dennoch hat es etwas, die verschiedenen Buchwelten zu erkunden und ihre verschiedenen Kreaturen zu retten. Mangels Steam-Errungenschaften und versteckter Geheimnisse hält sich aber auch der Wiederspielwert in Grenzen. Seine 6,89€ ist Enjaulados somit zwar durchaus wert, doch eine Empfehlung gibt es primär dann, wenn du wirklich ein Indie-Spiel völlig abseits des Mainstreams unterstützen möchtest und mit einem „gerade soliden“ Action-Adventure leben kannst.

ProContra
+ Abwechslungsreiche Level– Hakelige Steuerung
+ Spielerische Varianz– Technisch unter Durchschnitt
+ Durch Bücher inspirierte Welten– Frustrierende Abschnitte
– So gut wie kein Wiederspielwert
– Einzelne Elemente komplett auf Spanisch

Offenlegung

Wir haben einen Reviewkey zu Enjaulados erhalten.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen