Growing Up – In den 90ern nochmal aufwachsen

()

Als ich heute die Pressemitteilung zu Growing Up las, gingen im meinem Kopf zwei Gedanken auf Achterbahnfahrt: Das entwickelnde Team namens Vile Monarch schuf auch schon Partyknaller wie Oh… Sir! The Insult Simulator, während mich das Konzept an Chinese Parents erinnert. Doch ich greife schon wieder vorweg.

Gerade an meinen ersten Kontakt mit Vile Monarch kann ich mich noch gut erinnern. Es war eine Videospielmesse, ich glaube die gamescom in Köln, auf der ich das erste Mal vom Studio überhaupt hörte. Damals arbeitete man noch an Oh… Sir! The Insult Simulator und ich kann mich noch gut an die ersten Beleidigungen erinnern. Meine liebste Beleidigung ist immer noch „Your mother is your father and smells like a hamster!“, die eher so semi gut funktionierte. Zwischenzeitlich gab es dann noch einen Nachfolger, der in Hollywood spielte, und ein Simulations-Tycoon, in dem ich mein eigenes Gras wachsen und verkaufen konnte.

Nun erscheint Growing Up, das einen ganz anderen Weg geht. Das Spiel selbst spielt in den 90ern und wird, wie es der Name schon vermuten lässt, uns das Leben eines Kindes nachempfinden. Wir werden Entscheidungen treffen können und dabei an vielen verschiedenen Dingen teilhaben, einige davon sind nicht unbedingt schön oder angenehm. Ein bisschen erinnert mich das Konzept an Chinese Parents, denn auch hier kann ich meinem Kind folgen und entscheiden, welches Weg es einschlagen soll.

In einem ausgetüftelten Skillsystem mit mehr als 200 verschiedenen Skills, kannst du dich ganz besonderen Herausforderungen stellen und am Ende eine von 42 verschiedenen Karrieren einschlagen. Wofür wirst du dich entscheiden? Welchen Weg wirst du mit deinem Kind gehen?

Growing Up erscheint bereits am 14. Oktober 2021 für den PC via Steam, später soll der Titel auch noch für Konsolen erscheinen, allerdings gibt es dazu noch keinen festen Erscheinungstermin.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen