Honey, I joined a Cult – Na, Lust dazu, deinen eigenen Kult ins Leben zu rufen?

0
(0)

Träumtest du schon immer davon, einmal deinen ganz eigenen Kult ins Leben zu rufen, deine eigenen Anhänger zu haben und irgendwie die Welt zu beherrschen? In Honey, I joined a Cult ist das bei Steam ziemlich bald möglich, auch wenn es aktuell noch keinen Erscheinungstermin gibt.

Wir befinden uns mitten in den 1970er Jahren und du hast die Möglichkeit, deinen komplett eigenen Kult ins Leben zu rufen. Bestimme dabei von Anfang an alles, was du bestimmen möchtest. Lege demnach Namen für deinen Kult, deinen Anführer, für die “Gottheit”, für den heiligen Raum und die Anhänger fest. Anschließend darfst du entscheiden, welches Symbol du haben möchtest, welche Uniform die Leute tragen, wie dein Anführerhut aussieht und schaffe dann deine eigene Religion. Ein bisschen wie in Abbey Games Godhood, nur in pixeliger Grafik und ein wenig lustiger.

Hast du den Grundstein gelegt, geht es natürlich an den Aufbau deiner Kirche, damit deine Anhänger auch irgendwo anhängen können. Ist das erledigt, brauchst du natürlich auch Anhänger und zwar welche, die Einfluss haben und auch den einen oder anderen Dollar für dich springen lassen, damit du deinen Kult auch wirklich finanzieren kannst. Honey, I joined a Cult klingt schon jetzt ziemlich schräg und befindet sich derzeit noch in Entwicklung. Aktuell hat es noch keinen Erscheinungstermin, jedoch sieht es schon jetzt viel versprechend aus. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, sofern ich hier etwas Neues für euch höre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von store.steampowered.com zu laden.

Inhalt laden

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen