Island Saver – Lehrreiches Spiel um Umweltschutz und Umgang mit Geld

3.7
(3)

Spiele mit Lootboxen und sonstigen Ingame-Käufen stehen schon seit Jahren in der Kritik, doch insbesondere in den Zeiten, in denen Eltern und Kinder mehr Zeit zu Hause verbringen, sind viele Eltern auf der Suche nach Programmen, die auch das spielerische Lernen erleichtern. Als echtes Videospiel für PC und Konsolen ist nun Island Saver erschienen, das sich nicht nur der Umweltverschmutzung als zentrales Thema widmet, sondern sich auch gleich noch mit dem sinnvollen Umgang mit Geld beschäftigt.

Publisher des Titels ist die britische NatWest, die National Westminster Bank, entwickelt wurde das Spiel von Stormcloud Games, die bisher den Dungeoncrawler Brut@l herausgebracht haben. Ich war erst mal ein wenig verwirrt, als ich die Kombination bei Steam sah – doch Island Saver ist ab heute kostenlos für PC (Steam), PS4 und Xbox One sowie Nintendo Switch erhältlich. Für 3,99€ (PC) oder 4,99€ (Konsolen) kann man zudem die Erweiterung Dinosaur Island mit einer zusätzlichen Welt und Umgebungen kaufen.

Island Saver beauftragt die Spieler damit, eine Insel von Plastikmüll zu befreien und so verschiedene Arten von “Spartieren” zu retten. Außerdem lehrt es nebenbei den Umgang mit Geld: Man sammelt nicht nur Münzen, sondern muss diese auch effektiv einsetzen, sich Geld leihen und NatWest gibt an, dass man auch den Umtausch in Fremdwährungen mit in Island Saver integriert hat.

Laut NatWest ist die Idee für Island Saver daraus entstanden, dass über die Hälfte der Eltern in UK angeben, dass junge Menschen nicht den sinnvollen Umgang mit Geld lernen. Dabei soll das Spiel helfen – alle Einnahmen aus den Verkäufen der Erweiterung gehen übrigens an zwei Wohltätigkeitsorganisationen: An Young Money und Special Effect.

Eine deutsche Version des Titels ist auf allen Plattformen verfügbar.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 3.7 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 3

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen