Marvel’s Spider-Man Remastered – Überarbeitungen vorgestellt

0
(0)

Sony und Insomniac Games haben detailliert die Überarbeitungen vorgestellt, die man an der PS5 Version von Marvel’s Spider-Man vorgenommen hat. Für besondere Diskussionen hat dabei die Vorstellung des neuen Spider-Mans gesorgt.

Ja, richtig: Sony hat die Rolle neu besetzt. In der PS4 Version wurde Spider-Man von John Buniak gespielt – doch für die Remastered Version hat Ben Jordan die Rolle bekommen. Dementsprechend sieht Spider-Man nun anders aus – vor allem auch etwas jünger, was einigen wohl nicht so gut gefällt. Ich finde, er hat nun etwas mehr Ähnlichkeit zu Tom Holland, daher war die Änderung sicher ganz wohl gewählt und absichtlich so gewählt.

Doch auch sonst gibt es viele Änderungen: Für die optisch beeindruckendste Änderung sorgen Ray-Tracing und Spiegelungen. In Gebäuden und Fahrzeugen spiegelt sich nun die Umgebung – oder auch Spidey. Das sorgt wirklich für beeindruckende Aufnahmen. Auch der Detailgrad und Realismus der Figuren soll dadurch maßgeblich verbessert worden sein.

Seht euch als Beispiele einfach die beiden unten eingefügten Videos an – das zweite zeigt den Performance Modus, der Marvel’s Spider-Man Remastered mit 60 Bildern pro Sekunde auf die PS5 bringen soll.

Marvel’s Spider-Man Remastered ist in der Marvel’s Spider-Man: Miles Morales Ultimate Edition enthalten. Ihr könnt sie hier bei Amazon (Partnerlink) vorbestellen.


Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen