Mein Buchtipp der Woche: The Language of Seabirds von Will Taylor

()

Unser Londonurlaub war schon allein durch diese wunderbare Stadt großartig, doch was den Aufenthalt immer noch ein wenig besser macht, sind die Bücher, die man in den Buchläden findet. Noch relativ am Anfang des Urlaubs habe ich The Language of Seabirds von Will Taylor entdeckt – und damit eine wunderbare Geschichte über die erste Liebe.

In dieser Artikelreihe gibt es regelmäßig einen Tipp: Meist eine Leseempfehlung oder die Empfehlung eines Filmes oder einer Serie. Es kann aber auch mal etwas anderes sein. Hier geht’s zu allen Tipps der Woche.

The Language of Seabirds erzählt die Geschichte des 12-jährigen Jeremy (Jer), der den Sommer mit seinem Vater am Meer verbringt – im Haus seines Onkels. Eigentlich ist Jeremy gar nicht besonders nach seinem Urlaub, denn die Eltern sind frisch getrennt und seine Mutter möchte die Zeit nutzen, um ihre Habseligkeiten aus dem Haus zu bekommen.

Doch bald nach dem Beginn des Küstenurlaubs sieht Jeremy einen anderen Jungen, der am Haus vorbei joggt. Es handelt sich um Evan, einen Jungen im gleichen Alter wie Jer, der regelmäßig Zeit an der Küste verbringt, um im Laden der Familie auszuhelfen.

Es entwickelt sich schnell eine besondere Beziehung der beiden Jungen, die durch die Sprache der Seevögel gestützt wird. Die beiden verwenden ein Buch über die an den Küsten heimischen Vögel, um mit den Arten und ihren besonderen Eigenschaften einen eigenen Code zu entwickeln.

Diese namensgebende Sprache spielt keine übergeordnete Rolle in The Language of Seabirds, ist aber dennoch ein Zeichen für das besondere Kennenlernen der beiden Jungen – das Buch ist perfekt für Leser:innen im selben Alter, auch um die aufkommenden, neue Gefühle für andere Personen besser zu verstehen. Man merkt Jer ganz oft an, dass das eben alles neu ist, was er fühlt, und er es teilweise auch noch nicht versteht – obwohl er bereits genau weiß, dass er auf Jungs steht.

The Language of Seabirds schafft es, nicht nur die Beziehung von Evan und Jeremy richtig gut darzustellen, sondern auch das Umfeld der beiden Jungs, insbesondere die zerrüttete Familie von Jer. Auch sein Vater macht zwischenzeitlich nämlich eine große Entwicklung durch, sodass zum Beispiel auch das Thema Alkohol angesprochen wird.

Ich habe The Language of Seabirds wirklich sehr genossen und innerhalb von knapp zwei Tagen durchgelesen. Aktuell gibt es nur die englische Ausgabe*, ob auch eine deutsche Veröffentlichung geplant ist, kann ich nicht sagen. Leider dauert es sehr lange, bis Bücher dieser Art auf Deutsch veröffentlicht werden, für den Autor Will Taylor wäre es die erste deutschsprachige Veröffentlichung nach aktuellem Stand.

*Als Amazon Partner verdienen wir unter Umständen an qualifizierten Einkäufen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: / 5. Bisher abgegebene Daumen:

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei dier erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen