Pine – Überleben in einer Welt, in der der Mensch das schwächste Glied ist

0
(0)

In unserer Welt sind wir die Spitze der Nahrungskette. Wir töten, wir pflanzen an, wir essen, was auch immer wir wollen. Kannst du dir eine Welt vorstellen, in der das nicht der Fall ist? Pine gibt dir genau diese Welt vor, in der es um das blanke Überleben und das größte Abenteuer deines Lebens geht.

Pine ist ein Openworld Action Adventure in 3D, das derzeit beim niederländischen Studio Twirlbound entwickelt wird. Es schickt dich in eine Welt, in der der Mensch niemals die Spitze der Nahrungskette erreichte und alle anderen Rassen weiter entwickelt sind als wir. Du schlüpfst selbst in die Rolle von Hue, einem jungen Erwachsenen, der sich seinen Weg durch die Welt von Albamare erkämpfen muss, wenn er überleben möchte. Dabei trifft er auf viele Kreaturen, die deutlich schlauer als der Mensch sind.

Deine Hauptaufgabe besteht darin, einen neuen Platz zum Leben für dein Volk zu finden. Selbstverständlich kannst du auch Unterstützung finden, doch die Frage ist, zu welchem Preis werden sie dich unterstützen? Pine möchte eine lebendige Welt bieten, die sich auch ohne dein Zutun weiterentwickelt und auf die du nur bedingt einen Einfluss hast. Doch auch du hast einen Einfluss, denn du kannst beispielsweise eine ganze Spezies dazu bringen, dass sie ihr bisheriges Gebiet verlässt, damit dein Volk dort leben kann. Pine verspricht unheimlich interessant zu werden und möchte 2019 noch für PC und Konsolen erscheinen. Aktuell peilt man wohl August an, hat jedoch noch kein genaues Datum bekannt gegeben.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen