PS5 – Produktion wegen Problemen zurückgefahren

5
(1)

Erinnerst du dich noch an den Bericht, dass Sony die Produktion der PS5 maßgeblich erhöht hat, um mehr Exemplare zum Launch und darüber hinaus zu haben? Entgegenkommen wollte man damit der erhöhten Nachfrage nach Unterhaltung zu Hause durch die COVID-19 Pandemie. Doch anscheinend wird aus Sonys Plänen nichts.

Dieselbe Quelle von damals, Bloomberg, schreibt nun, dass Sony die Produktion wieder zurückfahren musste. Zwar keineswegs aus freiem Willen, sondern weil die Produktion der Chips Probleme macht – von den produzierten Chips für den PS5 Prozessor sind anscheinend nur ca. 50% auch bereit, tatsächlich in Konsolen eingesetzt zu werden – der Rest ist Ausschuss. Zwar verbessere sich der Ertrag stetig, doch die geplanten Anzahlen von Konsolen könne Sony dennoch nicht erreichen.

Es sollen jetzt wohl ungefähr vier Millionen Exemplare weniger geliefert werden, was darauf deutet, dass Sony zwischenzeitlich nochmal mehr produzieren wollte – zehn Millionen PS5 Konsolen sollen bis Jahresende produziert werden, was dennoch eine beträchtliche Anzahl ist.

Am morgigen Mittwoch um 22 Uhr gibt es ein Event zur weiteren Enthüllung der PS5, wo wir wahrscheinlich auch Preis und Erscheinungsdatum erfahren werden. Bis dahin könnt ihr die Konsole bei Amazon schon mal auf die Wunschliste packen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 5 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 1

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen