Taxi Chaos (Xbox) im Test – Hauptsache verrückt

0
(0)

Die Crazy Taxi Reihe wurde schon seit Jahren mit keinem offiziellen Titel mehr erweitert – doch Team6 Game Studios und Lion Castle möchten mit dem geistigen Nachfolger Taxi Chaos, der sogar offiziell von SEGA abgesegnet wurde, Abhilfe schaffen. Ich habe mir das Spiel auf der Xbox Series S (Xbox One Version) angesehen und verrate dir, ob sich die irre Taxifahrt lohnt.

Alien oder Rentner(in)

Die Inspiration von Taxi Chaos ist völlig klar: Das UI und Navi in Form eines Pfeiles am oberen Bildschirmrand erinnern ab der ersten Minute an den Klassiker. Auch die Gameplayelemente sind sehr ähnlich. Der Fokus liegt darauf, möglichst viele Fahrgäste in kurzer Zeit zu ihrem gewünschten Ziel zu befördern – sicheres Fahren spielt keine Rolle, Hauptsache schnell und möglichst verrückt, harte Crashes sollte man aber dennoch vermeiden.

Grundsätzlich ist das in Taxi Chaos auch ganz ansehnlich umgesetzt, doch ebenso schnell wie die offensichtliche Inspiration werden auch einige Schwächen sichtbar. Den Fahrgästen zum Beispiel fehlt es an Vielfalt: Zwar gibt es einige “spezielle” Fahrgäste, die ihre eigene Geschichte mitbringen und jeweils eine “Questreihe” freischalten: Die Quests sind lediglich die Freischaltung neuer Sammelobjekte, die in der ganzen Stadt verteilt sind. Doch abgesehen von diesen Fahrgästen erzählen alle anderen fast immer die gleichen Texte. Dieselben Sätze wurden einfach mit verschiedenen Sprecher:innen vertont.

Doch auch das Belohnungssystem ist von Anfang an nicht ganz stimmig, leicht manipulieren kann man durch wiederholtes Springen, andererseits fährst du generell dann besser, wenn du dir einfach immer lange Strecken raussuchst und diese schnell erledigt. Mit kürzeren Fahrten ist es immer schwieriger, eine gute Wertung zu erreichen – weil du sie eben gar nicht sooo lange vorm Ziel erfüllen und gar nicht so viel Unsinn auf dem kurzen Weg anstellen kannst.

Es gibt einige besondere Fahrgäste in Taxi Chaos.

Alles etwas oberflächlich

Taxi Chaos macht Spaß, spielt sich grundsätzlich gut und ist für den einen oder anderen witzigen Moment zu haben, dennoch hält der Taxialltag nicht so viel Spannung bereit, wie man vielleicht denkt. Vor allem in der Stadt, die von New York City inspiriert ist, wünsche ich mir noch etwas mehr: Mehr Herausforderungen und mehr Leben. Ganz nett anzusehen ist die Stadt schon, per Sprung gelangt man auch auf Dächer und findet Abkürzungen, doch so richtig verrückt ist davon nichts.

Ich wünsche mir in Taxi Chaos noch mehr abgefahrene Elemente, mehr Turbos und Herausforderungen – denn so verrückt ist das Ganze dann gar nicht und das ganz große Chaos bleibt eigentlich aus. Ebenso wie die Geschichten der Fahrgäste kratzen auch die Gameplayelemente nur an der Oberfläche des Möglichen.

Immerhin technisch ist Taxi Chaos solide umgesetzt: Es läuft größtenteils stabil, wenngleich das eine oder andere Pop-Up negativ auffällt und es immer mal passiert, dass ein Fahrzeug auf einem anderen spawnt. Dabei sollen wir als Taxifahrer:in doch den Unsinn anstellen! Pünktlich zum Launch soll es noch einen Patch geben, der unter anderem das Leben in der Stadt erweitert – ich hoffe, dass auch der Bug mit den gestapelten Fahrzeugen zeitnah gelöst wird.

Anspruchsvoll & motivierend?

Was auch nicht unbedingt gegeben ist: Eine echte Langzeitmotivation. Echte Aufgaben bestehen quasi nur durch die Sammelobjekte. Und die einzige echte Herausforderung ist der Profi-Modus, in dem es kein Navi gibt und in dem man die Karte von Taxi Chaos gut kennen muss: Das ist ein To-Do für Profis und benötigt etwas Zeit und Aufmerksamkeit, ist aber auch nichts, was Taxi Chaos unbedingt viel Motivationskraft verleiht: Denn gesehen hat man gefühlt relativ schnell alles und auch die Fahrzeuge sind recht schnell freigeschaltet.

Sehr gut vorstellen in Taxi Chaos könnte ich mir neben einem “echten” Storymodus beispielsweise auch einen Koop-Modus, um nicht nur zusammen Spaß zu haben, sondern auch zu versuchen, die eigenen Runden immer besser zu gestalten. Vor allem durch die ablaufende Zeit wäre das eine spaßiges Angelegenheit für Zwei Spieler:innen: Wer wählt seine Fahrgäste klüger und bleibt so länger im Dienst, da sich die Schicht entsprechend verlängert…?

Da die Basis solide ist, hoffe ich wirklich, dass Taxi Chaos einigermaßen gut ankommt und mit neuen Inhalten und Features erweitert werden wird – denn das ist es, was dem Spiel noch fehlt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Kein großes Chaos

Der Name Taxi Chaos verspricht etwas mehr, als das Spiel darin bislang bietet: Mit einer soliden Grundlage liefert Team6 Game Studios hier einen geistigen Nachfolger zu Crazy Taxi, dem aber doch etwas schnell die Puste ausgeht. Die Vielfalt bei Fahrgästen und Herausforderungen hält sich in engen Grenzen: Hier das Spiel noch ungenutzte Potentiale, vor allem die Spielwelt dürfte noch vielfältiger sein und mehr verrückte Abkürzungen bieten. Spaß macht Taxi Chaos dennoch, aber man hat recht schnell alles gesehen. Ich hoffe sehr, dass das Spiel mit neuen Challenges und mehr Inhalten erweitert wird, um aus der spaßigen Basis ein Spiel zu machen, das – im besten Fall sogar mehr als eine(n) Spieler:in – auch länger motivieren kann.

ProContra
+ Hübsche Kulisse– Wenig echtes Chaos
+ Stimmige Soundkulisse– Mehr Herausforderungen wünschenswert
+ Recht flüssiges Gameplay– Zu viele Wiederholungen in Dialogen
+ Anspruchsvoller Profi-Modus– Echte Langzeitmotivation fehlt

Technik: 68
Grafik: 78
Sound: 72
Umfang: 59
Gameplay: 69
KI: 60

Spielspaß: 71

  • Story: Taxi Chaos erzählt einige Geschichten – die sich ziemlich oft wiederholen.
  • Frustfaktor: Kaum vorhanden.
  • Nachhaltigkeitswert: Taxi Chaos macht Spaß und könnte auch dauerhaft für die eine oder andere Runde einladen – echte Langzeitmotivation fehlt dem Spiel aber.
  • Design/Stil: Gelungen.
  • Musik und Sound: Eine stimmige Kulisse, aber qualitativ nicht sehr hochwertig.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Die abgerufenen 29,99€ sind für die aktuell gebotenen Inhalte etwas happig.

Offenlegung & Unterstützung

Ein Reviewkey zu Taxi Chaos wurde uns zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns, wenn du bei Steady vorbeischaust und uns mit einem kleinen Betrag unterstützt, um unserer unabhängigen und werbefreien Seite weiter unter die Arme zu greifen. Du kannst aber auch einen Baum in unserem Treedom Wald pflanzen. Oder einer Organisation spenden, die etwas Gutes für die Welt tut.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen