USK – Relaunch der Webseite mit neuem Design und Spielelexikon

Die USK hat sich in den letzten Jahren bedeutend verändert: Nicht nur die politische Position in Deutschland gegenüber Videospielen ist eine andere geworden, sondern die USK hat sich auch in ihrer Präsentation deutlich weiterentwickelt. Mit dem Relaunch der Webseite positioniert man sich nun noch stärker – und eignet sich nun auch ganz final als Ratgeber für Gamer, alle die es werden wollen, Eltern und Familien.

Eine Übersicht aller geprüften Titel gehört schon immer zum Repertoire der USK Webseite, und ist natürlich auch jetzt wieder an Bord. Diese Übersicht ist auch als tagesaktuell zu bezeichnen. Am heutigen Tag wissen wir so bereits, dass die im September erscheinen Spiele Greedfall und WRC 8 mit Einstufungen ab 16 Jahren bzw. 0 Jahren versehen wurden.

Das Design der Seite wurde überarbeitet und wirkt frisch und innovativ – aufgeteilt ist die Seite direkt in die Bereiche “Für Familien” und “Für Unternehmen”. Auch andere neu eingeführte Features machen deutlich, dass man sich jetzt noch stärker als Berater für Eltern und Familien positionieren möchte. Das sollte auch das Ziel sein: Im besten Fall wissen auch weniger gaming-interessierte Eltern etwas mit den Games ihrer Kids anzufangen und können mitreden. Die USK unterstützt jetzt dabei.

So gibt es ein Lexikon, welches doch einige Begriffe erklärt, wie verschiedene Gamingbegriffe (“Early Access”, “Beta”) Spiele-Systeme oder auch die Spielegenre. Außerdem enthält das Lexikon eine Erklärung der USK Alterseinstufungen. Für Eltern gibt es beispielsweise auch noch eine Übersicht über technische Jugendschutzmaßnahmen pro Plattform.

Zu Guter letzt möchte die USK auch den Bereich “Aktuelles” in nächster Zeit verstärkt nutzen, um über Veranstaltungen und Neuigkeiten auf dem Laufenden zu halten. Die Webseite macht jedenfalls einen guten Eindruck – schaut ihr manchmal dort vorbei? Tatsächlich ist die Webseite meiner Meinung nach eine ziemlich gute Anlaufstelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!