Xbox All Access – Microsoft plant das Konsolenabo

Man kann momentan definitiv sagen, dass Microsoft an der Zukunft des Gamings arbeitet – während man die nächste Xbox Generation, die aus mehreren Konsolen bestehen soll, schon offiziell angeteast hat, wurde unlängst bekannt, dass eine der beiden Konsolen aus der Xbox Scarlett Generation eine reine Streamingkonsole werden soll. Doch schon für die Xbox One soll es nun ein “All Access” Abo inklusive Konsole geben.

Microsoft bietet momentan zwei hauseigene Abodienste im Xbox Bereich an: Xbox Live Gold und den Game Pass. Man macht deutlich, dass man hier die Zukunft sieht, denn Spiele aus den eigenen Studios werden künftig direkt zum Launch im GamePass enthalten sein – und mitunter gibt es ab und zu auch Indiespiele direkt zum Launch bei dem Dienst, wie zuletzt Graveyard Keeper.

Jetzt will Microsoft einen Schritt weiter gehen und diese Dienste in einem Abo vereinen, aber nicht nur das: Eine Xbox Konsole gibt es gleich noch dazu. Dieser Dienst soll offiziell “Xbox All Access” heißen und in den folgenden beiden Varianten zur Verfügung stehen, zunächst nur in den USA:

  • Für 22 Dollar im Monat gibt es eine Xbox One S sowie Zugang zu Xbox Live Gold und dem GamePass.
  • Für 35 Dollar im Monat gibt es eine Xbox One X sowie Zugang zu Xbox Live Gold und dem GamePass.

Die Laufzeit des Abos soll jeweils auf zwei Jahre ausgelegt sein, danach geht die Konsole in den Besitz des Spielers über. Um den Zugang für Gold und GamePass müsste man sich dann wieder selbst kümmern, aber wer weiß, vielleicht ist ja auch etwas in Planung, dass diese beiden Dienste vereint.

Man kommt mit den Diensten in Hinblick auf US Preise sogar ein wenig günstiger, wenn man das Abo abschließt und mit offiziellen Preisen für die Einzelbestandteile vergleicht – allerdings sind hier natürlich Vergüngstigungen nicht eingeschlossen, die es ja gerade für Xbox One Hardware reichlich gibt.

Microsoft möchte Xbox All Access wohl in Kürze ankündigen und dann soll es in den USA auch schon starten. Sieht man sich jetzt die Laufzeit von zwei Jahren an, könnten die ersten Abos genau dann enden, wenn die nächste Xbox launcht – wer weiß, vielleicht gibt es dann ja eine besondere Aktion für alle, die umsteigen wollen. Sicherlich wird Xbox All Access auch für die nächste Generation gedacht sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!