Xbox – Am Anfang wollte Microsoft Nintendo kaufen

0
(0)

Die Xbox erschien am 14. März 2002 in Europa – doch bis dahin war es natürlich ein langer Weg. Es dauerte eine Weile, bis die Xbox in der Form auf den Markt kam. Zuvor hatte Microsoft verschiedene Pläne – einer davon war, Nintendo aufzukaufen.

Bloomberg hat ein interessantes Interview mit vielen Verantwortlichen bei Microsoft veröffentlicht, die die Xbox Geschichte geprägt haben. Super interessant ist, was sie über die Entstehungsgeschichte verraten.

Schon damals standen Übernahmen bei Microsoft hoch im Kurs – man hat es u.a. bei Nintendo, Konami und Midway versucht. Doch nichts davon klappte – krachend gescheitert ist die Übernahme von Nintendo. Zunächst hatte Microsoft den Plan, Nintendo ganz zu übernehmen – doch da seien die Microsoft Verantwortlichen bei einem Meeting mit Nintendo eine Stunde nur ausgelacht worden.

2000 hatte der damals frischgebackene Microsoft CEO dann die Idee, Nintendo ein Joint-Venture vorzuschlagen: Microsoft würde die Hardware herstellen, Nintendo die Software. Doch auch dieser Plan scheiterte – und so wurde dann letztlich die Xbox geboren, die zu dem Zeitpunkt schon bestand, die man aber als Nintendo Hardware auf den Markt bringen wollte.

Bei Interesse kannst du dir das komplette Interview durchlesen. Es sind interessante Dinge dabei. Wie wäre wohl eine Gamingwelt, in der Microsoft tatsächlich noch vor 2000 Nintendo aufgekauft hätte? Ach ja, Squaresoft (heute Square Enix) stand übrigens auch auf der Liste.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen