2020 – Darauf freuen wir uns besonders

2019! Was für ein Jahr, doch 2020 verspricht schon jetzt, dass es in die Geschichte eingehen wird: Nicht nur stehen die neuen Konsolen zur Weihnachtszeit in den Startlöchern, sondern auch das Streaming wird neue Wege gehen und zeigen, ob es sich wirklich behaupten kann oder ob man in ein paar Jahren nur noch von Google Stawas fragen wird. Auch wir haben einige Dinge, auf die wir uns im Jahr 2020 freuen. Während das bei Bea in erster Linie spannende Indies sein werden, schlägt Manuels Herz doch eher für die neuen Konsolen, deren Hardware und vor allem die Streamingbranche.

Bea: The White Door

Ich freue mich, wenn in wenigen Tagen bereits mein erstes kleines Highlight 2020 erscheint, denn The White Door gibt sich am 7. Januar 2020 die Ehre und erzählt die Geschichte von Robert Hill, der versucht, sich wieder daran zu erinnern, wer er eigentlich wirklich ist. Das ist ziemlich cool und beleuchtet Mental Health auf eine ganz andere Weise. Diesen Weg schlagen derzeit viele Spiele ein und ich bin sehr auf die Umsetzung hierbei gespannt und auch darauf, welche Blickwinkel es mir offenbart.

Bea: Plant Daddy

Ich liebe Spiele, die entspannend sind. In denen man nicht alle paar Sekunden irgendwelche Gegnerhorden besiegen muss und genau aus diesem Grund freue ich mich sehr auf Plant Daddy, das sich auch in der ersten richtigen Woche von 2020 die Ehre gibt und dann vollständig erscheinen wird. Es ist ein Spiel, in dem du dein Wohnzimmer zum Blühen bringen kannst und ganz verschiedene Blumen und Pflanzen pflanzen kannst, um einen ruhigen Rückzugsort zu haben. Es erscheint Anfang 2020 und wird von einem meiner liebsten Entwickler gemacht, denn Brady Soglin arbeitet schon eine kleine Weile daran. Ich freue mich für ihn, dass Plant Daddy nun vollständig erscheinen wird.

Manuel: WarCraft III Reforged

Schon direkt im Januar erscheint eine Neuauflage eines echten Klassikers. WarCraft III Reforged bringt mir das Spiel in aktueller Form mit, in das ich wirklich viele, viele Stunden gesteckt habe. Es war das einzige Strategiespiel, das mich über einen derart langen Zeitraum gefesselt hat, einfach dank des Prinzips “easy to learn, hard to master”, welches für mich kaum ein Spiel so perfekt verkörpert wie WarCraft III. Die Multiplayerfunktionen waren damals beeindruckend und das erste Spiel, bei dem ein Serverausfall echt ärgerlich war. Ich bin gespannt, inwiefern WarCraft III Reforged diesen Hype nochmal aufleben lassen kann.

Bea: Cris Tales

Wenn mein Herz für ein Spiel schlagen könnte, so wäre das Cris Tales, das ich seit der Ankündigung auf der E3 2019 sehnlichst erwarte. Ich habe die Demo rauf und runter gespielt, einmal sogar mit euch zusammen als Let’s Play und ich kann es kaum erwarten, dieses Spiel in den virtuellen Händen zu halten und mit Crisbel die Welt zu retten. Cris Tales ist ein Spiel, in dem ihr die Zeit sehen könnt. Und so seht ihr parallel die Gegenwart, die Zukunft und die Vergangenheit und erlebt somit direkt, welche Auswirkungen eure Entscheidungen im Spiel haben und was demnach passieren wird. Das ist ein ziemlich cooles Konzept und jedes Mal, wenn es irgendwo um Cris Tales geht, fangirle ich einfach so schrecklich rum, dass Manuel den Release des Spiels fast so sehr herbei sehnt wie auch ich.

Manuel: Ori and the Will of the Wisps

Ori and the Blind Forest ist ein Platformer mit einer wahnsinnig guten Atmosphäre – und trotz ein paar Frustrationen auch ein richtig tolles Spiel und eins der wenigen Spiele der Microsoft Studios, das es auf andere Plattformen geschafft hat. Auch Ori and the Will of the Wisps macht einen super Eindruck und wird sicher wieder viele Spieler verzaubern, wenn es nächstes Jahr erscheint, für PC und Xbox One und auch direkt im GamePass. Es kommt nicht so oft vor, dass ich mit auf einen Platformer freue – in diesem Fall aber wirklich sehr.

Bea: Ooblets

Das Team hinter Ooblets verkündete dieses Jahr, dass sie das Spiel ganz alleine auf den Markt bringen möchten, da deren Publisher – Double Fine – von Microsoft aufgekauft und den Microsoft Game Studios einverleibt wurde. Ich freue mich schon jetzt sehr auf den Titel und hoffe auch hier auf baldige Neuigkeiten, denn in letzter Zeit war es doch recht ruhig um Ooblets. Im Spiel selbst entdeckt ihr eine quirrlige Welt, in der ihr die Ooblets – kleine niedliche Wesen – zähmen und trainieren könnt, um sie dann in Tanzbattles gegeneinander antreten zu lassen. Ziemlich cooles und ziemlich niedliches Konzept, auf das ich mich sehr freue. Angepeilt ist als Release nun 2020.

Manuel: Persona 5 Royal

Ich habe Persona 5 bisher nicht gespielt – aber jedes Mal, wenn Bea wieder eine ihrer Phasen mit dem Spiel hat, denke ich mir: “Das musst du endlich nachholen!” Und am besten ein paar Wochen Urlaub dafür nehmen. Persona 5 Royal kommt da genau richtig – ich freue mich wirklich sehr, endlich die Zeit für den Titel nehmen zu können und bin schon jetzt vom Umfang beeindruckt. Immerhin wird die neue Version ja noch größer. Ich befürchte nur, dass es wieder so, so viele andere Spiele geben wird. Allerdings sieht Persona 5 Royal so aus, als ob es wirklich lang motivieren kann.

Bea: Mineko’s Night Market

Ich probiere das einfach dieses Jahr nochmal. Ursprünglich sollte Mineko’s Night Market bereits 2018 erscheinen, wurde dann jedoch aufgrund einiger privater Umstände auf 2019 verschoben und dann relativ sang- und klanglos auf 2020, ohne dass es wirklich groß Informationen dazu gab. Das ist ziemlich schade, dennoch hoffe ich einfach das beste, sowohl für das Spiel als auch für die Entwicklerin selbst. In Mineko’s Night Market züchtet man Katzen aus Pflanzen und entdeckt eine ziemlich süße Welt, die damals schon bei der Vorstellung mein Herz erobert hatte.

Manuel: Watch Dogs Legion

Okay, eigentlich freue ich mich nicht wirklich explizit auf Watch Dogs Legion. Ich fand die Vorstellung des Spieles und das bisherige Gameplay nicht besonders beeindruckend. Allerdings hat mich das Spiel wegen seines Settings doch gefangen. Nicht nur, weil es in London spielt, sondern auch, weil das dargestellte Szenario immer realistischer wird. Watch Dogs Legion wird sicher auch zum Launch der PS5 und Xbox Series X in überarbeiteter Version erscheinen – auf die warte ich und bin dann insbesondere nach der Verschiebung des Spieles gespannt, welches Spiel Ubisoft am Ende hier abliefert. Nach den “Misserfolgen” dieses Jahres hat man sich hoffentlich wieder auf Qualität verständigt.

Bea: TemTem

Auf der EGX 2019 gab es da diesen Stand, der nicht wirklich groß beworben wurde. Entwickler konnte ich auch keine sehen, dafür aber ein Spiel, das mich in seinen Bann zog: TemTem ist ein ziemlich dreister Pokemon Klon, der jedoch deutlich besser zu sein scheint als die große Reihe aus Japan. Es gibt sehr viele niedliche Wesen, und man kann die ganze Welt im Koop entdecken. TemTem kommt demnächst bereits bei Steam in den Early Access, soll aber dann zum Launch auch auf den meisten anderen Plattformen kommen. Ihr könnt Gift darauf nehmen, dass ich Manuel davon überzeugen werde, diesen Titel mit mir zu spielen.

Manuel: Google Stadia

Moment, gibt es das nicht schon? Ja, gibt es – trotzdem ist Google Stadia noch in einer sehr frühen Phase. Man kann es aktuell auch als bezahlten Betatest bezeichnen. Einige Features kamen schon nach, doch das meiste fehlt noch. Aktuell fühlt sich Google Stadia noch wie ein Baukasten an, der nach und nach erweitert wird. Ich freue mich daher auf die Zukunft des Streamingdienstes, dessen Kern schon ziemlich gut ist. Jetzt geht es an den Ausbau und ich hoffe, dass Google da nach dem holprigen Start eine gute Arbeit abliefern wird.

Bea: Spiritfarer

Auf der E3 2019 wurde der neueste Titel der Macher von Jotun vorgestellt: Spiritfarer versetzt euch in eine ganz eigene Welt, in der ihr Geistern dabei helft, ihre letzte Reise anzutreten. Dabei ist es jedoch eure Entscheidung, was ihr zwischendurch so macht. Farmt, fischt, tanzt, erkundet oder unterhaltet euch mit den Geistern, um ihre letzten Wünsche zu erfüllen. Ein absolut liebenswertes Spiel, das uns den Blick auf die letzte Reise vielleicht doch nochmal überdenken lässt. Zudem hat es einen Koop und ihr wisst, was das bedeutet. Ich bin sehr gespannt auf den Titel und freue mich schon jetzt auf mehr.

Bea: Röki

Manchmal entdecke ich Spiele, die mich an ein bestimmtes anderes Spiel erinnern. Röki ist genauso ein Spiel, denn vom Stil her musste ich sehr an Mutazione denken. Doch so wirklich überzeugt wurde ich erst auf der EGX 2019 in Berlin, als ich Sam vom Studio traf. Ihre Augen strahlten, als wir über Röki sprachen, ihr Herz sang förmlich für mich – und genau das hat mich überzeugt! Röki ist ein ruhiges Spiel, bei dem ihr euren Bruder sucht und dabei auf verschiedene mystische Wesen trefft und während mir Sam vom Spiel erzählte, schlich es sich Sekunde um Sekunde in mein Herz. Ich bin mir sicher, dass wir es hier mit einem Masterpiece zu tun bekommen werden.

Manuel: PlayStation 5

Ich bin ganz offen und ehrlich: Momentan ist für mich eine Zukunft ohne PlayStation denkbar. Microsoft hat sich extrem gut entwickelt und macht aktuell Vieles richtig – auch mit der Vorstellung der Xbox Series X. Sony hat zwar die erfolgreichste Konsole, allerdings dümpelt VR wieder so vor sich hin, PlayStation Now hat weder den anderen Streamingangeboten, noch dem GamePass etwas entgegenzusetzen und auch bei den Exklusivspielen kann man mich persönlich nicht wirklich abholen.

Trotzdem freue ich mich auf die PS5, da es ein neues und hoffentlich feines Stück Hardware für die nächsten Jahre wird und Sony zeigen wird, wie sie sich das Gaming für die nächsten Jahre und vielleicht auch eine der letzten Konsolengenerationen vorstellen. Ich glaube aktuell, dass Sony zwar durchaus den Mainstream begeistern wird, aber ein echtes Argument zum Abheben fehlen wird. Umso gespannter bin ich, womit Sony uns überraschen wird.

Manuel: Xbox Series X (und S)

Am Ende mein bisheriges Highlight – ich freue mich absolut auf die neue Xbox! Microsoft hat für mich ein super Ökosystem geschaffen: GamePass, Abwärtskompatibilität, ein nettes Design der neuen Konsole und auch bei den Exklusivtiteln geht es bergauf. Microsoft liefert für mich aktuell eine absolut solide und zukunftssichere Sache ab – und ich hoffe, dass die Hardware und Software am Ende nicht enttäuscht.

Die spannendsten Fragen sind für mich: Gibt es endlich ein vernünftiges Betriebssystem für die Konsole? Merkt man ihr auch im Store endlich die Leistung an? Die Software ist und bleibt bei der One die größte Baustelle. Ansonsten wird die Xbox Series X mit GamePass schon direkt aus der Box vermutlich einige tolle Spiele zum Launch bieten. Ich bin wirklich gespannt und bin verliebt in das neue Design. Jeden Tag hoffe ich, dass jemand mit dem Paket klingelt – doch wait, es sind ja noch ein paar Monate.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei