8 Spiele, in denen Füchse wichtig sind

5
(1)

Füchse sind zu wichtigen Spielfiguren geworden und schlüpfen immer häufiger in die Rolle der spielbaren Figur oder in einen wichtigen Nebencharakter. Wir haben einmal für euch durch die Spiele geschaut, die wir selbst getestet haben, um euch einen Überblick zu geben. Gefunden haben wir in unserer Review Bibliothek acht verschiedene Spiele, in denen Füchse wichtig oder gar die Hauptrolle sind.

Da sich auch noch einige Fuchsspiele in der Entwicklung befinden, wird es zu kommender Zeit auch noch einen zusätzlichen Artikel zu eben diesen Spielen geben. Bleibt gespannt.

Füchse und ihre Bedeutung

Füchse stellen in vielen Kulturkreisen magische Wesen dar, in vielen Fabeln sind sie listig und weise. Als Krafttier steht der Fuchs für eine schnelle Auffassungsgabe und die Möglichkeit, sich auch in kniffligen Situationen zurechtzufinden. Vielleicht kommt der Fuchs genau deswegen häufig in Spielen mit Rätseln vor. Andererseits ist der Fuchs jedoch auch ein weiser Lehrer, der dem Spielenden zur Seite stehen kann.

Im japanischen Kulturraum ist der Fuchs ein treuer Bote der Göttin Inari und steht somit für Fruchtbarkeit auf den Feldern. Andererseits kann in Kitsune auch als bildhübsche Frau auftreten, Männer verführen und sie am nächsten Tag ohne Gedächtnis zurücklassen. Ein Fuchs ist somit auch ein Gestaltwandler, ein Trickster. Obwohl dies in der Videospielwelt noch nicht so häufig Anwendung fand. Schauen wir uns einmal an, welche Bedeutung die Füchse haben, die in unseren acht ausgewählten Spielen eine Rolle haben.

Spirit of the North

In Spirit of the North schlüpft man in die Rolle eines Fuchses, der auf einer Reise ist. Auf dieser Reise besucht man viele verschiedene Gebiete, die allesamt unterschiedliche Rätsel dabei haben. Hier greift das Spiel also deutlich auf das Wissen des Fuchses zurück und dass sich dieser in schwierigen Situationen schnell zurechtfindet.

Im Spiel selbst kann man verschiedene Skins für den Fuchs aktivieren, weitere Funktionen haben die Skins jedoch nicht. Passend jedoch gibt es die Bedeutung aus dem Finnischen, denn hier werden die Nordlichter als „Feuer des Fuchses“ bezeichnet und Spirit of the North spielt in einer Umgebung, die man definitiv den nordischen Regionen zuordnen kann.

Zusätzlich zum normalen Fuchs kann man in Spirit of the North die Form eines Geisterfuchs‘ annehmen, um auf diese Weise Gebiete zu besuchen, zu denen der normale Fuchs nicht kommt. Somit ist auch für den Gestaltwandler ein Platz im Spiel geschaffen. Außerdem greift Spirit of the North eine Mythologie auf, in der der Fuchs eine wichtige Rolle spielt und den roten Nebel – die Gefahr im Spiel – vertreiben kann, um wieder Frieden über die Länder zu bringen.

Wir haben Spirit of the North: Enhanced Edition auf der PlayStation 5 getestet. Schau doch mal vorbei, wenn du mehr über die Geschichte erfahren möchtest. Zur Review.

Never Alone

Auch Never Alone spielt in kalten Regionen und erzählt eine Geschichte des indigenen Volkes Iñupiat, das im Winter von Hunger und Kälte geplagt wird. Ein Mädchen namens Nuna macht sich auf die Suche nach Nahrung und stößt dabei auf einen Polarfuchs, der ihr fortan als nützlicher Begleiter zur Seite steht. In diesem kleinen Abenteuerspiel ist der Fuchs nicht der Protagonist, sondern der Helfer in der Not, der Nuna unterstützt.

Gemeinsam lösen Fuchs und Mädchen auf diese Weise Rätsel in der Kälte und erleben eine spannende Geschichte. Somit ist der Fuchs hier in der Rolle des schlauen Seelenführers, auch wenn er auch selbst gespielt werden kann. In einem Zweispielermodus können sowohl der Fuchs als auch das Mädchen gespielt werden, für manche Rätsel müsst ihr tatsächlich die Rollen tauschen, um an die Lösung zu kommen.

Wir haben Never Alone auf der PlayStation 4 getestet. Schau dir gerne unsere Review zum Spiel an. Zur Review.

Playne

In Playne ist der Fuchs der Mentor und der Pol der Ruhe. Playne ist ein Titel, mit dem man die ersten Gehversuche in der Meditation machen kann und der einem auch dabei hilft, eine Gewohnheit daraus zu machen. Meditation entfaltet nämlich erst dann ihre Wirkung, wenn man jeden Tag meditiert.

Der Fuchs in Playne ist dabei nicht nur ein stetiger Begleiter, sondern auch der Mentor, über ihn werden die Tutorials inszeniert und erzählt. Während man in Playne auch seine eigene Welt entwirft und mit der Meditation Bäume wachsen lässt, ist der Fuchs so auch am Anfang ein treuer Begleiter, während es in der Welt noch nicht viel zu sehen gibt. Doch er ist nicht nur der Begleiter, sondern auf diese Weise auch ein spiritueller Führer, der euch anleitet.

Auch Playne haben wir getestet. Zu unserer Review geht es hier.

The First Tree

Auch The First Tree ist ein sehr entspanntes Spiel, welches eine Spielzeit von rund zwei Stunden bietet. Auch dieses spielt man in der Gestalt einer Füchsin – und mit ihr wird eine Parallelgeschichte zur Geschichte des menschlichen Protagonisten des Titels erzählt.

Während die Füchsin nämlich nach ihren Jungen sucht, versucht ein Sohn, wieder Kontakt zu seinen Eltern herzustellen. Die Füchsin entdeckt dabei immer wieder Überbleibsel des Menschen in der Spielwelt und so wird man als Spieler:in an das Geschehen herangeführt. Die Füchsin ist auf diese Weise auch eine Art mentale Führerin, die die Spieler:in an die Hand nimmt und leitet.

Wir haben The First Tree auf der Switch getestet. Zur Review.

Epistory: Typing Chronicles

Epistory: Typing Chronicles ist für mich ein ganz besonderes Spiel, denn hier bekämpft man das Böse nicht mit Schwertern, sondern tatsächlich mich getippten Worten, die man auf der Tastatur eingibt. Eine tolle Erfahrung, die man mal gemacht haben sollte. Auch in diesem Spiel hat ein Fuchs eine wichtige Rolle inne, denn der dient als Reittier der Protagonistin, die in einer fremden und zugleich bekannten Welt erwacht.

Vermutlich hätte es auch jedes andere Tier sein können, doch der Fuchs ergibt im Nachhinein sehr viel Sinn: Auf der Reise im Kampf gegen die Dunkelheit entdeckt man viele Gebiete und löst sehr viele Rätsel und Aufgaben, die gleichzeitig logisches Denken als auch Schnelligkeit erfordern. Zwei Eigenschaften, die ebenfalls für den Fuchs stehen.

Zudem wird auch hier auf die Eigenschaft des Fuchses zurückgegriffen, sich schnell an neue Situationen zu gewöhnen – in manchen Gefechten ist es durchaus ratsam, schnell umzudenken und sich an die Gegner anzupassen. Eine tolle Umsetzung der Eigenschaften, auch wenn man nie selbst den Fuchs mit seinen Fähigkeiten spielt. Oder ist eher das Mädchen der Begleiter und eigentlich sind es die schlauen Eigenschaften des Fuchses, die Epistory zu einem solch spannenden Erlebnis machen?

Wir haben Epistory: Typing Chronicles für euch auf dem PC getestet. Zur Review kommt ihr hier.

Super Lucky’s Tale

Super Lucky’s Tale (auch in seiner Neuauflage New Super Lucky’s Tale) ist ein knuffiges Jump’n’Run, das durchaus auch für jüngere Spieler:innen geeignet ist. Viele verschiedene Geschicklichkeitseinlagen führen kindgerecht durch das Spielerlebnis – und der sympathische junge Fuchs als Hauptfigur passt hier wunderbar ins Geschehen.

Seine flinken Bewegungen sind für die vielen Herausforderungen ganz entscheidend. Auch die verschiedenen Welten, die man durchschreitet und die anderen Figuren und Tiere, die man trifft, hinterlassen einen sympathischen Eindruck. Eine tiefe oder emotionale Story bietet Super Lucky’s Tale dabei nicht wirklich – aber viel Spaß für Groß und Klein.

Zu unserer Review der Originalversion des Spieles geht es hier.

Seasons After Fall

In Seasons After Fall treffen wir einen Fuchs in verschiedenen Jahreszeiten. Er lebt in einem verzauberten Wald, der schöner und friedlicher kaum dargestellt sein könnte. Der Fuchs begibt sich dabei auf eine magische Reise und versucht, die Fähigkeiten der Jahreszeiten zu übernehmen. Eine schöne Geschichte, die vor allem über das Ankommen erzählt und den einen Platz im Leben, den man die ganze Zeit über sucht.

Auch in Seasons After Fall wird eher auf die Geschicktheit des Fuchses gesetzt und auf seine Intelligenz, denn besonders in diesem Spiel kommen Physikrätsel nicht zu knapp. Gleichzeitig ist der Fuchs auch der Bote der Jahreszeiten und somit eine mächtige Figur im Spiel, denn er sammelt nicht nur die Fähigkeiten der Jahreszeiten ein, sondern schickt deren Wächter auch in den Schlaf, um ihnen eine Pause zu gönnen. Er ist somit auch eine Art Wächter des Waldes.

Wir haben Seasons After Fall für euch auf dem PC getestet. Schaut gerne einmal bei unserer Review vorbei, wenn ihr mehr zum Spiel erfahren wollt. Zur Review.

Stories: The Path of Destinies

In Stories: The Path of Destinies stellt ein Fuchs einen sehr wandlungsfähigen Protagonisten: Das Spiel feiert verschiedene Wahlmöglichkeiten und Varianten einer Geschichte, sodass man verschiedene Wege seines Schicksals spielt. Dabei lernt man als Spieler:in, das auch, wenn oberflächlich alles gleich aussieht, doch sehr unterschiedliche Dinge passieren können.

Der Fuchs als Figur passt hier wunderbar, denn auch seine flinken Bewegungen spielen eine Rolle im Geschehen. Auch deine Geschicklichkeit spielt eine Rolle, sei es im Kampf, oder wenn es um schnelle Reaktionen geht. Hier ist manchmal doch mehr Köpfchen gefragt, als man denkt, um alle möglichen Wege des Schicksals zu finden und alle Geheimnisse aufzudecken.

Unsere Review zu Stories: The Path of Destinies hat schon im Titel stehen, dass man in diesem Spiel ausgefuchst die Welt rettet.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 5 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 1

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen