Codemasters – EA gibt Details zur Übernahme bekannt

0
(0)

Nach einigem Hin und Her ist nun doch klar, dass EA Codemasters übernehmen wird, und nicht Take-Two. Take-Two hatte sein Angebot zurückgezogen. Nun ist klar, was sich EA davon verspricht.

Beide Unternehmen sollen natürlich von der Übernahme profitieren – Codemasters, in dem Zugriff auf EAs Netzwerke, Erfahrung und Technologien verteilt werden, EA, in dem es davon ausgeht, seine Präsenz im Sportbereich deutlich auszubauen.

Vor allem im Bereich der Rennspiele möchte EA jetzt noch präsenter werden, erwähnt hier auch schon die WRC Lizenz, die Codemasters ab 2023 gehört.

Insgesamt blickt EA jetzt auf die folgenden Rennspielmarken:

  • F1
  • WRC (ab 2023)
  • DIRT Rally
  • DIRT
  • GRID
  • Project Cars
  • Project Cars GO
  • Need for Speed
  • Burnout
  • Real Racing

Es gehört auch dazu, dass Codemasters in Zukunft wohl mehr Spiele veröffentlichen soll – auf jeden Fall wird aber EA dann jedes Jahr insgesamt ein Rennspiel veröffentlichen wollen. Ich bin sehr gespannt, vor allem darauf, wie sich die Übernahme für den Endkunden auswirkt. Die WRC Reihe könnte sich durchaus zu einem neuen FIFA für EA entwickeln. Mal sehen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Manuel Eichhorn
Folge mir
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen