Coffee Talk – Barista Simulator und Visual Novel mit Vielfalt

Das indonesische Entwicklerstudio Toge Productions hat aktuell Coffee Talk für PC und Mac angekündigt. In dieser Mischung aus Simulation und Visual Novel könnt ihr zum Barista werden – und zwar in einer futuristischen Fantasyversion von Seattle. Natürlich könnte es keinen besseren Ort für euren eigenen Coffeeshop geben!

Gäste in eurem Lokal in Coffee Talk werden nicht nur Autoren sein, die mit ihrer Deadline kämpfen, sondern auch Elfen, Aliens, Orks und auch Sukkuben. Die Entwickler haben das Setting nicht nur in die Zukunft verfrachtet (wenn auch nur ins Jahr 2020), sondern auch mit Fantasyelementen angereichert. Eure Aufgaben: Leckere Drinks zubereiten, die auf eure Zielgruppe zugeschnitten sind. Außerdem: Den Gästen ein Ohr leihen.

Die Entwickler versprechen für Coffee Talk eine Geschichte mit mehreren Wegen. Änderungen im Verlauf ergeben sich durch die Qualität eurer Getränke sowie der Zufriedenheit eurer Gäste. Ihr sollt viele verschiedene Geschichten hören von Gästen, die in eurem Café mit den Problemen des Lebens kämpfen.

Coffee Talk ist ein Titel in klassischer Pixelart, soll aber durch seinen Soundtrack und Neonfarben auch etwas Außergewönliches bieten. Entstanden ist das Projekt eigentlich im Rahmen eines internen Gamejams bei Torge Productions – doch man hat so viel Gefallen an dem Projekt gefunden, dass man es jetzt in etwas größer tatsächlich auf den Markt bringt.

Es gibt bei Steam sogar schon eine kostenlose Demo von Coffee Talk. Der finale Release ist allerdings erst fürs Jahr 2019 geplant – “irgendwann vor Mitternacht”.

Im echten Leben heiße ich Manuel und neben Videospielen interessiere ich mich vor allem für Bücher. Die lese ich nicht nur gerne, sondern schreibe sie auch selbst. Wenn ich nicht gerade zocke oder Tests oder Geschichten schreibe, arbeite ich als Kundenberater. Ich schleppe immer ein Notizbuch mit mir herum, nur, um dann doch alles ins Handy zu notieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Hinterlassen eines Kommentars wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, IP-Adresse sowie deine Texteingabe gespeichert, damit wir den Kommentar anzeigen können. Bitte lies dazu unsere Datenschutzerklärung!