Cyberpunk 2077 – Charaktereditor bricht mit Geschlechtergrenzen

0
(0)

Erst im Zuge der E3 2019 war das Spiel Cyberpunk 2077 in den Schlagzeilen, da ein Werbeplakat im Spiel für Aufsehen sorgte: Auf dem Plakat war eine Frau mit einem errigierten Penis zu sehen, die einen Energydrink genoss. Nun räumte das Studio jedoch auf und erzählte und etwas mehr zum Editor im Spiel, der mit Geschlechtergrenzen aufzuräumen versucht.

Vor allem ging es in der Debatte um das Werbeplakat auch darum, dass die meisten Spiele doch so stocksteif sind, dass man nur einen männlichen oder einen weiblichen Charakter schaffen kann. So dachte man auch bei Cyberpunk 2077, doch hier lässt sich der Entwickler nicht lumpen. Während der Diskussion rund um das Plakat gaben die Entwickler mehrfach bekannt, dass 2077 nun einmal eine andere Darstellung von Geschlechtern möglich, dass viel mehr akzeptiert wird und es einfach normal geworden ist. Eine Vorstellung, von der wir aktuell noch eine ganze Ecke entfernt sind. Genau diese Aussage deckt sich nun jedoch mit dem, was zum Charaktereditor des Spiels verraten wurde.

Mateusz Tomaszkiewicz, Quest Editor im Hause CD Projekt Red, sagte, dass sie derzeit an einem umfangreichen Charaktereditor arbeiten, mit dem man im Grunde die Geschlechtergrenzen sprengen kann. So sagte er gegenüber Gamasutra das Folgende:

Wir haben uns viele Gedanken um den Editor gemacht, schließlich ist es auch ein sehr sensibles Thema. Eines der Dinge, die wir auf jeden Fall im finalen Spiel haben wollten (und euch nicht zeigen konnten, weil es sich noch immer in der Entwicklung befindet), ist dem Spieler die Möglichkeit zu geben, seinen Charakter mit sehr vielen Möglichkeiten anzupassen. Zum Beispiel soll es nach der Körpererstellung möglich sein, das Gesicht so anzupassen, dass es immer noch entweder eine Frau oder ein Mann sein könnte. Oder auch nonbinary.

Er möchte dem Spieler freie Hand geben, wen er spielen möchte. So soll es auch möglich sein, nonbinary Charaktere zu schaffen, also einen Charakter, der weder Mann noch Frau ist. Hierzu werden zum Beispiel auch verschiedene Stimmen im Spiel hochgeladen, sodass man eine sehr große Auswahl hat, um seinen Charakter zu schaffen.

Ich bin ja mal sehr gespannt, denn das klingt hervorragend und fast schon zu gut, um wahr zu sein. Ich freue mich hierzu definitiv auf den ersten Trailer, in dem der Charaktereditor näher vorgestellt wird.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsdaumen: 0 / 5. Bisher abgegebene Daumen: 0

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

Entschuldige, dass dieser Beitrag nicht ganz deinen Vorstellungen entsprach.

Lass uns unseren Artikel gemeinsam verbessern! Was können wir tun, damit der Artikel ansprechender wird?

Erzähl anderen von diesem Beitrag
Beatrice Vogt
Neugierig?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen