[EGX Preview] Hitchhiker – Mysteriöser Roadtrip in fünf Kapiteln

Roadtrips können einem simplen Zweck dienen, in Erinnerung bleiben, zur Anekdote werden – oder gleich völlig anders als erwartet. Hitchhiker nimmt euch auf gleich mehrere mysteriöse Roadtrips mit – und soll erzählerisch ein starker Titel werden, wenn er nächstes Jahr startet. Einen Ersteindruck von der EGX Demo lest ihr hier.

Dass Trampen unterschiedlich erfolgreich laufen kann, ist uns glaube ich allen bekannt. In Hitchhiker denken wir uns zunächst nichts weiter, wenn wir auf dem Beifahrersitz eines Farmers sitzen, der offenbar etwas besessen von seinen Rosinen ist, die er anbaut. Die Gespräche entwickeln sich schnell etwas seltsam, und plötzlich geht es um eine verschwundene Person, die uns sehr nahe stand – hatte unser Fahrer etwa damit was zu tun?

Hitchhiker ist ein sehr erzählerisch ausgerichtetes und darin auch sehr starkes Spiel. Es spielt mit der Realität und auch mit eurer Aufmerksamkeit. Auf dem PC steuert man ausschließlich mit der Maus – umsehen und mit einem Klick eine Aktion auslösen. Was nicht spektakulär klingt, hat doch seinen Anspruch, denn man muss durchaus auch manchmal rausfinden, wann man auf welche Art mit etwas interagieren muss. In der Demo funktionierte das noch nicht immer ganz reibungslos, doch im besten Fall weist Hitchhiker einige interessante Umgebungsrätsel auf.

Erzählerisch hat mich das Ganze jedenfalls überzeugt und der Fahrer in dem Kapitel, das ich gespielt habe, tat einfach unheimlich gut daran, mir immer wieder aufzuzeigen, wie wenig aufmerksam wir im Alltag eigentlich sind. Hitchhiker ist insofern wirklich eine besondere Erfahrung – und eine, die ich lieber zu Hause im Bett oder auf der Couch erleben möchte als auf einer lauten Messe.

In Entwicklung ist Hitchhiker jedenfalls für PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch und Apple Arcade. Fertig werden soll das Spiel noch in diesem Jahr, als Publisher hat das Berliner Studio Mad About Pandas den Indie-Publisher Versus Evil am Start. Die Veröffentlichung könnte daher Anfang 2020 erfolgen, allerdings ist noch nicht so ganz klar, auf welcher Plattform zuerst veröffentlicht wird. Da Hitchhiker zu den ersten Spielen gehörte, die für Apple Arcade angekündigt wurden, könnte hier eine Zeitexklusivität noch angekündigt werden.

Hitchhiker hat fünf Kapitel, für die die Entwickler jeweils etwa 40 Minuten Spielzeit versprechen – ich denke, dass das in Ordnung ist. Großartige Unterschiede durch Entscheidungen sollen sich aber nicht ergeben, nur durch Kleinigkeiten, was ich in der Demo auch schon ganz gut erahnen konnte. Ich bin jedenfalls gespannt aufs Endergebnis, denn bis auf die noch etwas holprigen Abfolgen in der Demo hat mir Hitchhiker erzählerisch und von der Atmosphäre her wirklich gut gefallen.

Wie gut hat dir der Beitrag gefallen?

Klicke auf einen der Daumen.

Bis jetzt gibt es noch keine Daumen! Sei der erste, der einen abgibt.

Du findest uns nützlich?

Dann folge uns doch in den sozialen Netzwerken!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Pryja
Mitglied
Pryja

Oha, auch das klingt mal spannend. Ich wäre sogerne auf der Messe gewesen dieses Jahr. Aber Hitchhiker setze ich mal definitiv auf meine Wishlist bei Steam.